Piz Chavalatsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Piz Chavalatsch
Das Gipfelkreuz des Piz Chavalatsch

Das Gipfelkreuz des Piz Chavalatsch

Höhe 2'763 m ü. M.
Lage Südtirol (Italien), Graubünden (Schweiz)
Gebirge Ortler-Alpen
Koordinaten, (CH) 46° 36′ 55″ N, 10° 29′ 32″ O (833852 / 167221)46.61527777777810.4922222222222763Koordinaten: 46° 36′ 55″ N, 10° 29′ 32″ O; CH1903: 833852 / 167221
Piz Chavalatsch (Südtirol)
Piz Chavalatsch
Besonderheiten östlichster Punkt der Schweiz

Der Piz Chavalatsch (italienisch Monte Cavallaccio) ist ein 2763 m hoher Berggipfel in den Alpen. Auf dem Gipfel verläuft die Grenze zwischen Italien und der Schweiz bzw. der Provinz Südtirol und dem Kanton Graubünden. Der Gipfel, mit dem schweizerischen Grenzstein 29 markiert, ist der östlichste Punkt der Schweiz.[1] Die zur italienischen Seite abfallenden Flanken sind im Nationalpark Stilfser Joch unter Schutz gestellt.

Ehemalige Zöllnerhütte

Der Berg ist eine der schönsten Aussichtkanzeln des Vinschgaus und ist über Stilfs und die in 2057 m Höhe[2] gelegene und bewirtschaftete Obere Stilfser Alm[3] für Wanderer gut zu erreichen. Vom Gipfel hat man einen 360°-Rundblick[4] unter anderem auf das Münstertal und die umliegenden Berge der Ortler-Alpen.

In ungefähr 20 m Entfernung vom Gipfelkreuz befindet sich eine ehemalige italienische Zöllnerhütte, die mittlerweile als Relaisstation (italienisches Amateurfunkrufzeichen IW3ABG) für Funkamateure im Vinschgau dient.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Piz Chavalatsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carsten Wasow, Das östlichste Ende der Schweiz, abgerufen am 28. Juli 2007 (PDF; 446 kB)
  2. AVS St.Pankraz, abgerufen am 28. Juli 2007
  3. Piz Chavalatsch – Eine der schönsten Aussichtskanzeln im Vinschgau, abgerufen am 28. Juli 2007
  4. 360° Panorama vom Gipfel des Piz Chavalatsch, abgerufen am 28. Juli 2007