Place du Trocadéro-et-du-11-Novembre

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Place du Trocadéro-et-du-11-Novembre

Die Place du Trocadéro-et-du-11-Novembre ist ein Platz im 16. Arrondissement von Paris. Sie ist landläufig unter dem alten Namen Place du Trocadéro bekannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Platz liegt auf dem rechten Seineufer und ist Teil der gesamten Anlage auf der Colline de Chaillot, einer Anhöhe, die nach dem Dorf benannt ist, das einst dort lag. Im Südosten, an der Basis des Platzes, liegt das Palais de Chaillot, das für die Weltausstellung des Jahres 1937 erbaut wurde. Der Platz ist der nördlichste und höchste Punkt einer Achse, die an der Place de Breteuil beginnt und unter anderem über die École Militaire, den Eiffelturm und die Jardins du Trocadéro verläuft.

Namensherkunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Platz erhielt den Namen Place du Trocadéro im Gedenken an die Einnahme der Festung auf der Isla del Trocadero in der Bucht von Cádiz während der französischen Invasion in Spanien durch die französische Armee am 31. August 1823. Zwar wurde der Name offiziell erst 1877 verliehen, er war aber seit der dort von Karl X. abgehaltenen Militärparade im Gedenken an diese Schlacht im Jahr 1826 bereits geläufig.

Nach der Unterzeichnung des Waffenstillstandabkommens und damit der Beendigung des Ersten Weltkriegs am 11. November 1918 wurde dem Namen des Platzes dieses Datum hinzugefügt.

Gestaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reiterstatue des Marschalls Foch

Der Platz wurde zuerst zusammen mit dem alten Palais du Trocadéro als Belvedere mit Blick auf den Champ de Mars für die Weltausstellung im Jahr 1867 angelegt.

Das Innere des Platzes ist von einer Baumreihe umgeben und besteht aus einer kleinen Grünanlage. Auch der Außenring des Platzes ist zum größten Teil mit Bäumen versehen, wie auch ein Großteil der Straßen, die vom Platz ausgehen.

An der südlichen Basis des Platzes steht eine bronzene Reiterstatue des Marschalls Ferdinand Foch (1851–1929), die zur Esplanade des Palais de Chaillot hin weist.

Im Westen des Platzes liegt zwischen der Avenue Paul-Doumer und der Avenue Georges-Mandel der Friedhof Cimetière de Passy, auf dem eine große Anzahl berühmter Personen liegen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vom Platz gehen sechs Straßen aus:

Die Avenue Kléber bildet die direkte Verbindung mit der Place Charles-de-Gaulle.

Am Platz liegt die Métrostation Trocadéro, über die die Métrolinien 6 und 9 führen.

Nach Südosten führt die Esplanade zwischen den Flügeln des Palais de Chaillot für Fußgänger zu den Jardins du Trocadéro und weiter hinunter zur Seine.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 51′ 47″ N, 2° 17′ 14″ O