Polizei-Führungsakademie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Polizeiführungsakademie)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo

Die Polizei-Führungsakademie (PFA) war die zentrale Polizeischule für den höheren Polizeidienst und lag im Münsteraner Stadtteil Hiltrup in Westfalen. Träger war das Land Nordrhein-Westfalen, die Kosten wurden von den Landespolizeien kofinanziert.

Mit Beschluss des nordrhein-westfälischen Landtags vom 27. Januar 2005 ging die Polizeiführungsakademie zum 1. März 2006 in die Deutsche Hochschule der Polizei auf, die sich seitdem am gleichen Standort befindet.

Zu ihren Aufgaben zählten:

Die Ausbildung umfasste:

Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aula der Polizei-Führungsakademie

Die Einrichtung wurde 1945 nach dem Zweiten Weltkrieg auf Befehl der britischen Militärregierung unter der Bezeichnung „Zentral-Polizeischule Hiltrup“ gegründet. Der Lehrgangsbetrieb begann bereits im Juli 1945. Die Polizeischule war innerhalb der britischen Besatzungszone die zentrale Einrichtung, an der Lehrpersonal für die regionalen Polizeischulen innerhalb der britischen Zone, wie die Landespolizeischule Niedersachsen in Hann. Münden, ausgebildet wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Polizei-Führungsakademie (Deutsche Hochschule der Polizei) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien