Poniec

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Poniec
Wappen von Poniec
Poniec (Polen)
Poniec
Poniec
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Großpolen
Landkreis: Gostyń
Fläche: 3,48 km²
Geographische Lage: 51° 45′ N, 16° 49′ O51.75833333333316.816666666667Koordinaten: 51° 45′ 30″ N, 16° 49′ 0″ O
Einwohner: 2919
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 64-125
Telefonvorwahl: (+48) 65
Kfz-Kennzeichen: PGS
Gemeinde
Gemeindeart: Stadt- und Landgemeinde
Gemeindegliederung: 25 Ortschaften
19 Schulzenämter
Fläche: 132,32 km²
Einwohner: 7928
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 60 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 3004073
Verwaltung (Stand: 2006)
Gemeindevorsteher: Kazimierz Dużałka
Adresse: Rynek 24
64-125 Poniec
Webpräsenz: www.poniec.pl



Poniec (deutsch Punitz) ist eine Stadt und Sitz der gleichnamigen Stadt- und Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Gostyński der Wojewodschaft Großpolen.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Stadt- und Landgemeinde Poniec gehören 19 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2][3] mit einem Schulzenamt:

  • Poniec (Punitz)
  • Bączylas (Baczylas, 1939–1945 Tiefenfeld)[3]
  • Bogdanki
  • Czarkowo (1939–1945 Zaubern)[3]
  • Drzewce (1939–1945 Driebs)[3]
  • Dzięczyna (Dzieczyna, 1939–1943 Fürstenfelde, 1943–1945 Fürstenfeld (Kr. Gostingen))[3]
  • Grodzisko (1939–1945 Klein Grätz)[3]
  • Janiszewo (1939–1945 Jänisch)[3]
  • Łęka Mała (1939–1945 Klein Lanke)[3]
  • Łęka Wielka (1939–1945 Groß Lanke)[3]
  • Miechcin (1939–1945 Mexe)[3]
  • Rokosowo (1939–1945 Schönwegen)[3]
  • Sarbinowo (Sarbinowo, 1939–1945 Sarben)[3]
  • Szurkowo (1939–1945 Schurren)[3]
  • Śmiłowo (Smilowo,1939–1945 Sandrode)[3]
  • Teodozewo
  • Waszkowo(Waschke)
  • Wydawy
  • Zawada
  • Żytowiecko (Seide)[3]

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind Franciszkowo, Dzięczynka, Maciejewo, Kopanie und Włostki.

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Gmina Poniec – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), archiviert vom Original am 7. Dezember 2014, abgerufen am 28. November 2014.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis
  3. a b c d e f g h i j k l m n o Vgl. Weblink Amtsbezirk Punitz (Wartheland)-Land - Gemeindeumbenennungen