Pont basculant de la Seyne-sur-Mer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Klappbrücke vor ihrer Umgestaltung zum Aussichtsturm

Die Pont basculant de la Seyne-sur-Mer ist eine einstige Klappbrücke in La Seyne-sur-Mer in Frankreich. Sie diente ursprünglich als Eisenbahnbrücke. Heute ist sie permanent geöffnet und dient als Aussichtsturm.

Die Brücke wurde 1913 beim Unternehmen Daydé in Auftrag gegeben; die Inbetriebnahme erfolgte 1920. Von da an musste die Eisenbahn nicht mehr durch die Innenstadt zu den Schiffswerften fahren.[1] 1986 wurde die Brücke in der Senkrechtstellung arretiert. Die Restaurierung begann im Jahr 2007 und endete am 26. Juni 2009. Seitdem kann die Aussichtsplattform in 42 m Höhe mithilfe eines Aufzugs erreicht werden. Im ersten Stock der Brücke befindet sich eine Ausstellung über die Funktionsweise der Brücke.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Pont levant de La Seyne-sur-Mer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Histoire du pont transbordeur

Koordinaten: 43° 6′ 9,4″ N, 5° 52′ 59,3″ O