Popoluca

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Popoloca bzw. Popoluca ist eine Nahuatl-Bezeichnung für verschiedene indigene Völker Mexikos, die kein Nahuatl sprechen.

Ursprung der Bezeichnung[Bearbeiten]

Das Nahuatl-Wort popoloca (popolōca) bedeutet „knurren, grunzen, murmeln, undeutlich sprechen, unverständlich sprechen, eine fremde Sprache sprechen“.[1] Diese Bezeichnung, die eine ähnliche Bedeutung wie das griechische Wort βάρβαρος (von lautmalendem «βαρ-βαρ» im Sinne von „Gebrabbel“) für die Barbaren hatte, wurde von den Nahua für viele verschiedene Ethnien verwendet, und die Spanier übernahmen dies. Die Folge ist eine bis heute anhaltende Verwirrung selbst bei Linguisten.[2][3] In Nicaragua verwendeten die nahuasprachigen Nicarao das Wort Popoluca für Sprecher der Matagalpa-Sprache.[4]

Obwohl „Popoluca“ und „Popoloca“ abfällige und verwirrende Bezeichnungen sind, werden sie bis heute selbst in wissenschaftlichen Arbeiten und offiziellen Veröffentlichungen der mexikanischen Regierung verwendet.[5]

So bezeichnete Ethnien[Bearbeiten]

Viele der so bezeichneten Ethnien (etwa 30.000) sprechen Mixe-Zoque-Sprachen. Diese werden nach einer Übereinkunft von Linguisten Popoluca mit u geschrieben.

Andere Ethnien mit dieser Bezeichnung sprechen Varianten der Popolocan-Sprachen - zu denen auch das Mazatekisch gehört - die zum Östlichen Zweig der Otomangue-Sprachen gehören; sie werden zur Unterscheidung Popoloca mit o geschrieben.

Auch innerhalb der Mixe-Zoque-Sprachfamilie bilden die „Popoluca“ genannten Sprachen keine Einheit. Hier eine Übersicht:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. popoloca: gruñir, murmurar, hablar entre dientes; ser tartamudo, hablar una lengua bárbara, extranjera. Rémi Siméon: Diccionario de la lengua náhuatl o mexicana. Siglo Veintiuno, América Nuestra. 17. ed. en esp., Ciudad de México 2004. S. 393. (Orig. en francés 1885: Diccionnaire de la langue nahuatl ou mexicaine). ISBN 968-23-0573-X
  2. Summer Institute of Linguistics in Mexico: Confusion about the names “Popoloca” and “Popoluca”
  3. Popoloca Indian Language (Popoloco) - native-languages.org
  4. D. Victor Jesus Noguera, Cura de Matagalpa: Vocabulario de la Lengua Popoluca de Matagalpa, 1855. In: Walter Lehmann, Die Sprachen Zentral-Amerikas. Königliche Museen zu Berlin, D. Reimer, 1920, S. 599.
  5. Beispiel: Flora medicinal popoloca de San Marcos Tlacoyalco y San Juan Atzingo, Puebla

Weblinks[Bearbeiten]