Poster

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Poster (Begriffsklärung) aufgeführt.

Ein Poster (englisch poster, „Plakat“) ist ein dekorativer Druck, der meistens rahmenlos und plakatartig oder mittels eines Decoblocks an die Wand gehängt wird. Im Gegensatz zu Plakaten dienen Poster jedoch nicht der öffentlichen Informationsvermittlung.[1] Als Kunstform sind Poster in der Folge der Pop-Art aus der Plakatkunst entstanden. Heute finden sich Poster in jeder Form und mit jedem Inhalt (so auch als Kunstdruck oder Fotokunst). Beliebte Verwendungszwecke sind die Verzierung von Innenräumen oder der Ausdruck von Nähe zu einem Thema, beispielsweise durch ein Fanposter.

Wissenschaftliches Poster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Wissenschaft wird eine kompakte Darstellung wissenschaftlicher Ergebnisse als Poster bezeichnet, wie sie zum Beispiel bei Tagungen oder Kongressen präsentiert wird. In der sogenannten Postersession stehen die Wissenschaftler neben ihrem Poster, um ihre Arbeit zu erläutern und mit anderen über ihre Arbeit zu diskutieren. Gegenüber anderen Formen der Präsentation auf wissenschaftlichen Konferenzen hat das Poster den geringsten Status.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Poster – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Poster – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wolfgang Brückner: Populäre Druckgraphik Europas: Deutschland, vom 15. bis zum 20. Jahrhundert. Callwey, München 1975