Potluck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Potluck in einer Kirche

Potluck (Aussprache: [pɑtˌlʌk]; engl. eigentlich: „was (zum Essen) gerade vorhanden ist“) oder Potluck Dinner bezeichnet eine in den Vereinigten Staaten und anderswo bei Kirchengemeinden, Sportvereinen oder anderen Gruppen verbreitete Art von Zusammenkunft, bei der ohne Absprache jeder Teilnehmer eine Speise mitbringt, die für mehrere Teilnehmer reicht und dann mit allen geteilt wird. So kommen ohne großen Aufwand für den Einzelnen Buffets zusammen und je größer die Gruppe, desto vielfältiger die Auswahl.[1]

In der Welschschweiz wird das Potluck als „buffet canadien“ oder ähnlich bezeichnet, in der Deutschschweiz entsprechend meist als kanadisches Buffet.[2] International gibt es weitere Bezeichnungen, z. B. „Bring a plate“ in Australien und Neuseeland.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. potluck im englischen Wiktionary. Abgerufen am 10. September 2018.
  2. Kanadisches Buffet ... Beispiel bei der VBG in Freiburg i. Ü. Abgerufen am 10. September 2018.
  3. Australian "Bring a Plate" Etiquette, Beschreibung bei Etiquipedia. Abgerufen am 10. September 2018.