Prins Bernhardhoeve

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Prins Bernhardhoeve (PBH) (Niederländisch für Prinz-Bernhard-Hof) war ein von 1956 bis 2016 bestehender Gebäudekomplex für Messen und Veranstaltungen in Zuidlaren, einem Ort im Norden der Niederlande. Das Gelände umfasste drei Hallen, jede war nach einem Mitglied der niederländischen königlichen Familie benannt. Die größte Halle war die Prins-Constantijn-Halle, sie befand sich neben dem Haupteingang des Gebäudes. Inhaber des Prins-Bernhard-Hofs war „PBhoeve beheer bv“. Die Hallen wurden 2016 abgerissen.

Messen und Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Prins Bernhardhoeve gab es die folgende Messen:

  • Caravanmesse
  • Hotel- und Gaststättengewerbemesse
  • Baugewerbemesse
  • Landbaumesse
  • Lifstylemesse

Daneben gab es verschiedene einmalige oder wiederkehrende Veranstaltungen. Die regionale Tageszeitung Dagblad van het Noorden hat ein Ereignis im Gebäudekomplex organisiert, der Domino Day fand 1999 und 2000 im PBH statt, und das NIC war bis 2008 eine jährliche wiederkehrende Reitsportveranstaltung.

Die Besucherzahl der Messen hatte in den vergangenen Jahren abgenommen. Der Gebäudekomplex wurde an „PBhoeve beheer bv“ verkauft.

Ausstellungsflächen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Haupteingang des Prinz-Bernhard-Hofs.

Das PBH-Gebäude hatte eine Fläche von 16.000 , auf der Messen und Veranstaltungen stattfanden.

Die Prins Constantijnhalle hatte eine Fläche von 5.544 m², die kleinste Halle war die Prins Johan Frisohalle mit einer Fläche von 2.820 m².

Im Vergleich dazu einige andere Messekomplexe in den Niederlanden mit der dazugehörigen Messefläche:

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]