Zuidlaren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zuidlaren
Flagge des Ortes Zuidlaren
Flagge
Wappen des Ortes Zuidlaren
Wappen
Provinz Drenthe Drenthe
Gemeinde Flagge der Gemeinde Tynaarlo Tynaarlo
Fläche
 – Land
 – Wasser
18,74 km2
18,5 km2
0,24 km2
Einwohner 10.225 (1. Jan. 2018[1])
Koordinaten 53° 6′ N, 6° 41′ OKoordinaten: 53° 6′ N, 6° 41′ O
Bedeutender Verkehrsweg N34 N386
Vorwahl 050
Postleitzahlen 9468–9469, 9471
Lage von Zuidlaren in der Gemeinde Tynaarlo
Lage von Zuidlaren in der Gemeinde TynaarloVorlage:Infobox Ort in den Niederlanden/Wartung/Karte

Zuidlaren (drents Zuudlaoren) ist ein Dorf in der Provinz Drenthe im Norden der Niederlande. Das Dorf ist ein Teil der Gemeinde Tynaarlo. Zuidlaren befindet sich auf natürlich erhöhtem Land, das als Hondsrug bekannt ist und hat 10.225 Einwohner (Stand 1. Januar 2018).[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuidlaren ist bei den Touristen wegen verschiedener kultureller Sehenswürdigkeiten und Attraktionen beliebt.

Im Zentrum des Dorfes gibt es verschiedene Standbilder. Das Standbild eines Pferdes und zweier Pferdehändler wurde durch Prinz Willem-Alexander der Niederlande während das 800. Jubiläum vom Zuidlaardermarkt im Jahr 2000 enthüllt. Es gibt weiterhin das Standbild von Berend Botje, das an Login Petrowitsch Heiden (1773–1850) erinnern soll. Van Heiden war ein russischer Admiral holländischer Abstammung. In den Niederlanden ist Berend Botje auch als ein Lied für Vorschulkinder bekannt und populär.

Das Denkmal zum Zweiten Weltkrieg befindet sich gegenüber dem ehemaligen Rathaus Laarwoud. Das jährliche Gedenken an die Einwohner, die im Zweiten Weltkrieg umkamen, ist immer am 4. Mai, dem Tag vor dem Befreiungstag. Das Gedenken beschränkt sich heute allerdings nicht mehr nur auf den Zweiten Weltkrieg, sondern schließt auch die jeweils aktuellen Konflikte mit ein.

In Zuidlaren gibt es auch eine Mühle, die als Das Wachter bekannt ist und sich im Osten des Dorfes befindet. Die Mühle hat sich auf Getreide und Öl spezialisiert und betreibt eine eigene Bäckerei. Interessierte können die Mühle, die heute ein Museum ist, besuchen.

Das architektonisch bedeutsamste Gebäude in Zuidlaren ist das Noorder Sanatorium. Das große, zum späten Art déco gehörende Gebäude wurde Anfang der 1930er Jahre als separater Erweiterungsbau der Psychiatrischen Klinik Dennenoord errichtet und 1935 eröffnet. Der Entwurf stammt von dem Groninger Architekten Egbert Reitsma (1892–1976). Der Bau gilt als Höhepunkt seines Schaffens. Die Gartenanlage mit dem großen Weiher wurde durch den Landschaftsarchitekten Jan Vroom jr. (1893–1958) gestaltet. Der Krankenhausbetrieb im Noorder Sanatorium wurde 1975 aufgegeben. Seit 1988 wird das Gebäude durch eine private Forschungseinrichtung genutzt.

Veranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigste Veranstaltung Zuidlarens ist der Zuidlaardermarkt. Das ist eine jährliche Veranstaltung mit einem großen Viehmarkt und einem Jahrmarkt mit vielen Attraktionen. Neben dem jährlichen Zuidlaardermarkt gibt es auch andere Märkte, wie den Freitagsmarkt und den Oud-Drentsche Markt, den es im Sommer immer mittwochs gibt. Eine andere große Veranstaltung, die mit Pferden zu tun hat, war bis 2008 NIC.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sitzverteilung im Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zur Auflösung der Gemeinde ergab sich seit 1982 folgende Sitzverteilung:

Partei Sitze[2]
1982 1986 1990 1994
VVD 4 5 4 4
PvdA 4 5 4 3
CDA 3 4 3 3
D66 1 2 2
GroenLinks 1 2
GPV 1 1 1 1
RPF
Progressieve Kombinatie Zuidlaren 0
Gesamt 13 15 15 15

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Zuidlaren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Flag combination of Tynaarlo, Drenthe, the Netherlands and Europe - German names-2.jpg

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kerncijfers wijken en buurten 2018 Centraal Bureau voor de Statistiek, abgerufen am 16. September 2018 (niederländisch)
  2. Sitzverteilung im Gemeinderat, abgerufen am 16. September 2018 (niederländisch)