Pro Wrestling ZERO1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pro Wrestling ZERO1
Zero1max.gif
Form Promotion
Gründungsdatum 2001
Standort Minato, Tokio, Japan
Gründer Yoshiyuki Nakamura
Shinya Hashimoto
Besitzer Shinjiro Otani
Leitung Shinjiro Otani
Branche Pro-Wrestling
Weitere Informationen
Website Offizielle Homepage

Pro Wrestling ZERO1, kurz ZERO1, ist der Name einer japanischen Wrestling-Promotion, die in Tokio, Japan beheimatet ist. Gegründet wurde sie von Yoshiyuki Nakamura und Shinya Hashimoto im Jahr 2001. Pro Wrestling ZERO1 gehört zum japanischen Kampfsport Puroresu.

Geschichte & Gründung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2001 gründete Yoshiyuki Nakamura mit Unterstützung von Shinya Hashimoto und Shinjiro Otani Pro Wrestling ZERO1 (gegründet als Pro Wrestling ZERO-ONE). Man konnte anfangs in Zusammenarbeit mit New Japan Pro-Wrestling, Pro Wrestling NOAH und All Japan Pro Wrestling relativ große Hallen zu füllen. Im Jahr 2004 verkaufte Hashimoto die hochverschuldete Liga, die mittlerweile durch den Wegfall großer Namen auch nicht mehr ansatzweise so viele Leute wie zu Beginn anzog, aus finanziellen Gründen. Aufgefangen wurde dies durch den Aufkauf von First On Stage, die als Mutterunternehmen fungierte, die Liga in Pro Wrestling ZERO1-MAX umbenannte und Nakamura als Präsidenten installierte.

Im Jahre 2008 wurde die Liga in Pro Wrestling ZERO1 umbenannt. 2011 kehrte die Liga wieder zur National Wrestling Alliance zurück. Zusammen schuf man 2011 den NWA Pan-Pacific Premium Heavyweight Championship, der bisher zweimal vergeben wurde. Erster Champion wurde Daisuke Sekimoto, der den Titel später an den bekannten Sumo-Ringer Akebono Tarō weitergeben durfte.[1]

2012 versuchte man den australischen Markt zu erobern und gründete die Liga Zero1 Pro Wrestling Australia, die bis 2014 Bestand hatte. Die Geschäftsbeziehung endete jedoch 2014. Aus der Promotion wurde die unabhängige Liga Wrestle Rampage (WR).[2] Weitere Ligen führt die Promotion in Japan (Zero1 Hong Kong), Mexiko (Pro Wrestling Zero1 Mexico) und Weißrussland.

TV-Shows[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Regel zeichnet Pro Wrestling ZERO1 pro Monat jeweils 2 Shows auf, die im Fernsehen (bei Samurai! TV) ausgetragen werden.

Roster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrestler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ikuto Hidaka
  • James Raideen
  • Kamikaze
  • Katsumi Sasazaki
  • Kohei Sato
  • Masakado
  • Masato Tanaka
  • Mineo Fujita
  • Ryouji Sai
  • Shinjiro Otani
  • Takuya Sugawara
  • Toshiki Itakura
  • Yoshikazu Yokoyama
  • Yusaku Obata


Gelegenheits-Wrestler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Rikiya Fudo
  • Munenori Sawa


Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktuelle Titelträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Championship(s) Amtierende(r) Champion Datum des Titelgewinns
ZERO1 World Heavyweight Championship Kohei Sato 19. September 2014
ZERO1 International Junior Heavyweight Championship Minoru Tanaka 1. März 2015
ZERO1 United National Heavyweight Championship Kamikaze 5. Mai 2015
NWA World Junior Heavyweight Championship Minoru Tanaka 1. März 2015
NWA International Lightweight Tag Team Championship Takuya Sugawara & Yasshi 1. März 2015
NWA Intercontinental Tag Team Championship Daisuke Sekimoto & Kohei Sato 7. Juni 2015
Zero1 Mexico International Heavyweight Championship Sicodelico, Jr. September 2012

Ruhende Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Championship(s) Amtierende(r) Champion Datum des Titelgewinns
NWA Pan-Pacific Premium Heavyweight Championship Akebono 16. Mai 2012
Zero1 Australian National Championship Damian Slater 1. November 2013
Zero1 United States Heavyweight Championship Mr. Wrestling III 9. November 2008

Großveranstaltungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fire Festival (jährlich)
  • Tenka-Ichi Junior Tournament (jährlich)
  • Furinkazan Tag Tournament/League (jährlich)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NWA Premium Heavyweight Title. Wrestling-titles.com, abgerufen am 14. August 2015.
  2. WRESTLE RAMPAGE begins now… Wrestle Rampage, 1. Januar 2014, abgerufen am 14. August 2015.