Progressive Rail

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lokomotive von Progressive Rail, in der Farbgebung der Minnesota, Northfield and Southern Railroad

Progressive Rail ist ein amerikanisches Eisenbahn- und Holdingunternehmen mit Sitz in Lakeville, Minnesota.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1996 von David J. Fellon gegründet. Zunächst begann das Unternehmen mit dem Rangierbetrieb auf dem Airlake Industrial Park südlich von Lakeville. Dafür wurde 2002 die eigenständige Airlake Terminal Railway gegründet. Als Farbgebung wählte das Unternehmen den Anstrich der eingestellten Minnesota, Northfield and Southern Railroad.

Im Jahr 2000 erfolgte die Betriebsaufnahme auf der als Dan Patch Line bezeichneten Strecke Nesbitt (Auto Club Junction)-Minneapolis.[1] Ab 2004 wird das Industriegebiet in Faribault bedient sowie die Cannon Valley Railroad für den Betrieb der Strecke zwischen Northfield und Cannon Falls gegründet.[2] Außerdem erfolgte die Übernahme des Betriebes auf der Strecke zwischen Lakeville und Northfield (Jesse James Line) sowie auf der Eagandale Line.[3] Zwischen Northfield und Faribault hat Progressive Rail Streckennutzungsrechte. Im gleichen Jahr wird mit der Gründung der Wisconsin Northern Railroad, die erste Gesellschaft außerhalb Minnesotas in Betrieb genommen.[4] Die zunächst gepachtete Strecke wurde 2009 gekauft.[5]

2005 wird Lon van Gemert Chief Executive Officer der Gesellschaft.

Am 23. Juli 2007 übernahm Progressive Rail die Central Midland Railway vom Eigentümer der Indiana Rail Road, Tom Hoback. Die frühere Strecke der Rock Island wurde von der Missouri Central Railroad und der Union Pacific Railroad gepachtet.[6] Von 2007 bis ca. 2012 wurde unter der Bezeichnung Montgomery Short Line ein Abschnitt der Union Pacific zwischen Merriam und Montgomery (Minnesota) betrieben.

Im Oktober 2012 übernahm die Gesellschaft die Iowa Traction Railroad sowie die Crab Orchard and Egyptian Railroad.

Im Januar 2013 wurde Craig McKenzie zum Chairman of the Board ernannt.[7] und im November 2016 Chief Executive Officer.

2016 folgte die Gründung der Iowa Southern Railway mit der Übernahme der Strecke Appanoose County Community Railroad. Im Juni 2017 wurde der Betrieb der Piedmont and Northern Railroad im Auftrag des Staates North Carolina aufgenommen.

2018 wurden mehrere Akquisitionen getätigt bzw. neue Betriebsbereiche eröffnet. Ab Juni wurde ein Rangierbetrieb als Chicago Junction Railway in Elk Grove Village auf einer von der Union Pacific gepachteten Strecke aufgenommen.[8] Ab August übernahm Progressive Rail den Betrieb der Santa Cruz Branch Rail Line mit der St. Paul and Pacific Railroad von der Iowa Pacific Holdings (Santa Cruz and Monterey Bay Railway). Dem folgte Ende August die Betriebsaufnahme auf der Clackamas Valley Railway, einer Anschlussbahn zu einem Industriegebiet in Clackamas (Oregon). Im Dezember wurde dann noch die Kettle Falls International Railway in Washington übernommen und als St. Paul & Pacific Northwest Railroad weiterbetrieben.

Bahngesellschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Länge in

Kilometer

im Besitz seit Bemerkung
Chicago Junction Railway 40 2018 Betrieb auf Strecken der Union Pacific Railroad in Elk Grove Village, vorher Chicago Terminal Railroad
Central Midland Railway 68 2007 von der Missouri Central Railroad und der Union Pacific Railroad gepachtet
Crab Orchard and Egyptian Railway 14 2012 Übernahme der Crab Orchard and Egyptian Railroad
Clackamas Valley Railway 3 2018 gepachtet von der Union Pacific Railroad, Anschluss Industriegebiet
Cannon Valley Railroad 25 2004 gepachtet von der Union Pacific Railroad
Iowa Traction Railway 17 2012 Übernahme der Iowa Traction Railroad
Iowa Southern Railway 55 2016 Übernahme der Appanoose County Community Railroad
Progressive Rail 68 1996
  • Dan Patch Line: seit 2000, gepachtete Strecke der Canadian Pacific (SOO)
  • Eagandale Line: seit 2004, gepachtet von der Canadian Pacific
  • Faribault Line: seit 2004, gepachtet von der Union Pacific
  • Jesse James Line; seit 1996, Airlake Terminal Railroad; ab 2004: Northfield-Lakeville (gepachtet von der SOO; MN&S)
Piedmont and Northern Railroad 22 2017 Betrieb im Auftrag des Staates North Carolina, vorher Iowa Pacific Holdings
St. Paul and Pacific Railroad 50 2018 Betrieb der Santa Cruz Branch, vorher Iowa Pacific Holdings
St. Paul and Pacific Northwest Railroad 134 2018 Übernahme der Kettle Falls International Railway
Wisconsin Northern Railroad 100 2004 von der Union Pacific und der Wisconsin Central gepachtete Strecke, 2009 gekauft

Lokomotiven[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Progressive Rail setzt auf ihren Stammstrecken sieben EMD SW1500, eine EMD SD39 und eine EMD SD38-2, sowie jeweils zwei EMD SD40-2 und EMD GP15-1 ein.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Progressive Rail – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 27.12.2002 - Decision - 33250. Abgerufen am 12. September 2019.
  2. 07.04.2004 - Decision - 34548. Abgerufen am 12. September 2019.
  3. 19.05.2004 - Decision - 34689. Abgerufen am 18. September 2019.
  4. 08.10.2004 - Decision - 35155. Abgerufen am 18. September 2019.
  5. 28.08.2009 - Decision - 40179. Abgerufen am 13. September 2019.
  6. http://trn.trains.com/news/news-wire/2007/07/progressive-rail-acquires-central-midland-railway
  7. https://www.linkedin.com/in/craig-mckenzie-b95642182
  8. Chicago Junction Railway Company, LLC-Change in Operators Exemption Including Interchange Commitment-Chicago Terminal Railroad Company. 18. Mai 2018, abgerufen am 11. September 2019.
  9. Progressive Rail. Abgerufen am 19. September 2019.