Promo (DJ)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Never Compromise
  NL 79 07.08.2004 (5 Wo.)
The Revolutionist
  NL 84 27.05.2006 (2 Wo.)

Promo, eigentlich Sebastian Hoff, (* 12. April 1976) ist ein niederländischer Hardcore-Techno-Produzent und Disc Jockey (DJ). Früher veröffentlichte er unter dem Namen DJ Promo.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sebastian Hoff begann seine Karriere 1992 als DJ. Zunächst legte er auf kleineren Gabberpartys auf, die zum Teil in der Nachbarschaft oder in Sporthallen stattfanden. Hier knüpfte er Verbindungen zu weiteren, bekannteren DJs der Szene. Seinen ersten größeren Erfolg feierte Hoff 1997 mit dem Happy-Hardcore-Track Shut Up!, der ein Sample aus dem Hit Don't Speak von No Doubt enthält. Veröffentlicht wurde der Track ohne Angabe eines Pseudonym auf dem ID&T-Sublabel XXX Rated, das Schallplatten veröffentlichte (jeweils limitiert auf 500 Stück), deren Tracks nicht lizenzierte Samples enthielten. Vertreten war Shut Up! außerdem auf der CD-CompilationThunderdome XVIII - Psycho Silence“, dort allerdings aufgelistet unter seinem Pseudonym „DJ Promo“.

Während Hoff von 1996 bis 1997 hauptsächlich „klassischen“ Hardcore Techno sowie Happy Hardcore produzierte, konzentrierte er sich später auf die Genres Mainstyle (auch unter dem Pseudonym Unknown) und vor allem Industrial Hardcore. Oft benutzt Hoff in seinen Produktionen Vocalsamples aus Hip-Hop-Tracks.

Im Sommer des Jahres 2000 gründete Hoff zusammen mit seinem Kollegen Martijn Mobron (alias DJ X-Ess und Boris Valeo) das Independentlabel The Third Movement, welches sich vor allem durch einige Industrial Hardcore Veröffentlichungen einen Namen in der Gabberszene machte. Drei Jahre später verließ Mobron das Label und Hoff führte es ohne ihn weiter.

Im Jahre 2003 widmete Hoff dem an einem Hirntumor verstorbenen Hardcore-Techno-Produzenten und -DJ Peter-Paul Pigmans (alias 3 Steps Ahead) den Track Hear This Cry (Dedicated To PPP).

Weitere Pseudonyme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brian Acardy
  • Brothers Of Oldstyle
  • Hardcore Brothers
  • Ho-Banger
  • Innerdrive
  • Malebolgia
  • Rude Awakening
  • Sebas
  • The Extremist
  • Unknown

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Album Bemerkung
2001 Last Men Standing -
2001 The Worst Of -
2004 Never Compromise -
2006 The Revolutionist -
2008 The Worst Of 2 -
2009 Quality Control -
2012 True Tones -
Jahr Release Bemerkung
1996 I Am The Law feat. The Judges
1996 It Runs Deep -
1997 Burning 4 U Promo Ltd.
1997 Can't Hold Me Down -
1997 Cold As Stone feat. Brian Acardy
1997 Fixxxed vs. DJ Waxweazle
1997 Not 4 Sale -
1997 The Killing Fields -
1997 X-Termination -
1998 Beat Ya Brain feat. Brian Acardy
1998 Dancefloor Hardcore -
1998 Metal Warfare -
1999 Driven By Instinct -
1999 King Of Pain -
1999 Patterns In Chaos -
1999 System Feedback -
2000 Running Against The Rules -
2000 The Industry Can't Stop Me -
2001 Different Breed Of Men -
2001 Hardcore For Life Part 2 feat. DJ Bike
2001 Hurricane Brain Third Movement Vinyl
2001 My Recipe For Disaster -
2001 Not Down With The Standard vs. DJ Unknown
2001 Rude Awakening -
2001 Phreak Ya Speaka Third Movement Vinyl
2002 Brother Of Conflict -
2002 Enemies 4 Life with Paul Elstak
2002 I Hear Ya Comin The Third Movement Vinyl
2002 Message To The Majors The Third Movement Vinyl
2002 The Strength Behind The Pride -
2002 Up Yours! -
2003 I Called You / Trash Talking with Lenny Dee
2003 Pressure On The Fakes The Third Movement Vinyl
2004 My Claim To Fame -
2004 Take It Personal -
2005 Moment Of Silence / Princess Of The Posse with Lenny Dee
2005 Bij Gebrek Aan Beter with Alex B
2005 Represent By Example -
2005 The Missing Chromosome vs. Unexist
2006 Diamonds For The Pigs with Armageddon Project
2006 I Come Correct -
2006 Original Thinker -
2006 The Revolutionist -
2006 The Revolutionist II -
2006 World's Greatest Project feat. MC Ruffian
2007 Gold Series 1 Gold
2007 Pro with DJ The Producer
2007 Silence Is Dangerous -
2007 Thunderdome 2007 Anthem with MC Droks / Official Thunderdome Anthem 2007
2007 Weapons Of Divine Temper -
2008 Battling Ignorance -
2008 Gold Series 2 Gold
2008 Time To Shine -
2009 Gold Series 3 Gold
2009 My Future Destiny -
2009 Pro II with DJ The Producer
2009 Rising Out Of The Dark -
2010 Real Rude with The Wishmaster

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: NL