Provinz Coclé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coclé
Coasta RicaKolumbienProvinz Bocas del ToroNgöbe-BugléProvinz ChiriquíProvinz VeraguasProvinz Los SantosProvinz HerreraProvinz CocléProvinz ColónGuna YalaKuna de WargandíEmberá-Wounaan (Territorium)Emberá-Wounaan (Territorium)Kuna de MadugandíProvinz DariénProvinz Panamá OesteProvinz PanamáCocle in Panama.svg
Über dieses Bild
Lage von Coclé in Panama
Daten
Hauptstadt Penonomé
Einwohnerzahl 233.000[1]
Fläche 4.927 km²
Bevölkerungsdichte 45 Ew./km²
Gliederung 6
ISO 3166-2 PA-2
El valle.jpg
El Valle

Coclé ist eine Provinz in Panama und liegt am Golf von Panama.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptstadt von Coclé ist Penonomé am Río Chiguirí. Die Provinz Coclé ist ihrerseits wiederum in sechs Distrikte (distritos) mit insgesamt 39 Gemeinden (corregimientos) unterteilt:

  • Aguadulce
  • Antón
  • La Pintada
  • Natá
  • Olá
  • Penonomé

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Coclé befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte El Caño.

Der 16. Präsident von Panamá Harmodio Arias Madrid stammt aus der Provinz.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptwirtschaftsfaktoren sind Viehzucht und Ackerbau, insbesondere der Anbau von Reis und Zuckerrohr. Erschlossen wird die Region vor allem durch die Panamericana (David-Panamá), die parallel zur Küste verläuft und von der aus Stichstraßen in die Berge nach Norden führen, so zum Beispiel nach El Valle.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coclé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Censos Nacionales 2010