Provinz Coclé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Coclé
Coasta RicaKolumbienProvinz Bocas del ToroNgöbe-BugléProvinz ChiriquíProvinz VeraguasProvinz Los SantosProvinz HerreraProvinz CocléProvinz ColónGuna YalaKuna de WargandíEmberá-Wounaan (Territorium)Emberá-Wounaan (Territorium)Kuna de MadugandíProvinz DariénProvinz Panamá OesteProvinz PanamáCocle in Panama.svg
Über dieses Bild
Lage von Coclé in Panamá
Daten
Hauptstadt Penonomé
Einwohnerzahl 233.000 [1]
Fläche 4.927 km²
Bevölkerungsdichte 45 Ew./km²
Gliederung 6
ISO 3166-2 PA-2
El valle.jpg
El Valle

Coclé ist eine Provinz in Panamá und liegt am Golf von Panamá.

Die Hauptstadt von Coclé ist Penonomé am Río Chiguirí. Die Hauptwirtschaftsfaktoren sind Viehzucht und Ackerbau, insbesondere der Anbau von Reis und Zuckerrohr. In Coclé befindet sich die archäologische Ausgrabungsstätte El Caño.

Der 16. Präsident von Panamá Harmodio Arias Madrid stammt ebenfalls aus der Provinz Coclé.

Die Provinz Coclé ist ihrerseits wiederum in sechs Bezirke (distritos) mit insgesamt 39 Gemeinden (corregimientos) unterteilt:

  1. Aguadulce
  2. Antón
  3. La Pintada
  4. Natá
  5. Olá
  6. Penonomé

Erschlossen wird die Landschaft vor allem durch die Panamericana (David-Panamá), die küstenparallel verläuft und von der aus Stichstraßen in die Berge nach Norden führen, so zum Beispiel nach El Valle.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Censos Nacionales 2010

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Coclé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien