Provinz Villa Clara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Villa Clara
Cayman IslandsBahamasIsla de la JuventudProvinz ArtemisaProvinz Pinar del RíoHavannaProvinz MayabequeProvinz MatanzasProvinz Villa ClaraProvinz CienfuegosProvinz Sancti SpíritusProvinz Ciego de ÁvilaProvinz CamagüeyProvinz Las TunasProvinz GranmaProvinz HolguínProvinz Santiago de CubaProvinz GuantánamoKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Santa Clara
Fläche 8.412 km²
Einwohner 791.216 (2012)[1]
Bevölkerungsdichte 94,1 EW/km²
ISO-Code CU-05

Villa Clara ist eine Provinz in Zentral-Kuba und erstreckt sich zwischen 22°16' und 23°09' nördlicher Breite sowie 80°02' und 80°25' westlicher Länge. Ihre Hauptstadt ist Santa Clara. Die Provinz grenzt im Norden an den Atlantischen Ozean, im Osten und Süden an die Provinz Sancti Spíritus sowie im Westen an die Provinzen Matanzas und Cienfuegos. Die Zuckerindustrie und der geringe Tourismus sind die Haupterwerbsquellen der Provinz.

Bis zur Verwaltungsreform von 1976 bildete Villa Clara zusammen mit Cienfuegos und Sancti Spíritus die Provinz „Las Villas“.

Der größte kubanische Fluss, der Río Sagua la Grande (163 km) fließt nordwärts in den Atlantik. Der Berg Pico Tuerto erreicht eine Höhe von 919 Metern.

Die Bevölkerungsdichte liegt unterhalb des kubanischen Durchschnitts, der Urbanisierungsgrad beträgt 77,8 %.
Statistisch gesehen kommen 1.006 Männer auf 1.000 Frauen (d. h. der Frauenanteil liegt bei 49,84 %) (Zahlen von 2012)[1].

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz gliedert sich in 13 Municipios, die nach dem Namen ihrer Verwaltungssitze benannt sind.
Die Provinz hat 6 Städte (in Kuba werden Siedlungen über 20.000 Einwohner als Städte, span. Ciudades bezeichnet), des Weiteren existieren 60 Siedlungen städtischen und 462 Siedlungen ländlichen Typs (Pueblos, Pobladas, Caserío bzw. Batey).

Municipio Gesamtfläche
mit Inseln (km²) 3
Einwohner Bevölkerungs-
dichte (Ew./km²) 3
2002 1 2012 2 2016 3
Corralillo 837,30 27.367 26.843 26.089 31,2
Quemado de Güines 332,82 22.594 22.089 21.586 64,4
Sagua la Grande 961,90 56.291 53.077 52.118 54,4
Encrucijada 591,55 33.790 33.669 33.139 55,7
Camajuaní 585,71 63.368 60.598 59.898 101,5
Caibarién 385,76 37.980 38.485 40.102 97,3
Remedios 589,98 46.664 45.621 44.758 75,9
Placetas 656,47 71.963 68.922 68.065 105,5
Santa Clara 668,82 236.343 240.543 245.470 362,4
Cifuentes 415,90 33.667 28.425 27.584 66,3
Santo Domingo 878,07 54.076 51.013 50.035 57,2
Ranchuelo 521,83 59.404 54.889 53.775 103,1
Manicaragua 985,70 73.888 67.042 65.238 66,7
Gesamte Provinz 8.411,81 817.395 791.216 787.857 93,2

Censusergebnisse:

  • 1 Zensus 2002[2]
  • 2 Zensus 2012[1]

Schätzungen bzw. Berechnungen am Jahresende:

Städte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

46,4 % der Bevölkerung lebten 2012 (Census) in den sechs Städten:

Santa Clara 211.925 Sagua la Grande 37.713 Manicaragua 22.266
Placetas 39.615 Caibarién 33.683 Camajuaní 21.924

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Zensus 2012 (PDF; 257 kB), ONE
  2. Zensus 2002
  3. Anuario Estadístico de Villa Clara 2016 (PDF; 3,3 MB), ONE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]