Pterygium-Syndrom

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klassifikation nach ICD-10
Q79.8 Sonstige angeborene Fehlbildungen des Muskel-Skelett-Systems
ICD-10 online (WHO-Version 2019)

Mit Pterygium-Syndrom werden angeborene Erkrankungen mit einer Kombination von einem Flügelfell (Pterygium) mit weiteren Fehlbildungen bezeichnet. Liegen mehrere Pterygien vor, spricht man vom Multiplen Pterygium-Syndrom.

Zum Pterygium-Syndrom werden gezählt:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pterygium-Syndrom, antekubitales. In: Orphanet (Datenbank für seltene Krankheiten).
  2. PTERYGIUM, ANTECUBITAL. In: Online Mendelian Inheritance in Man. (englisch)
  3. Kontrakturen-Pterygium colli-Mikrognathie-hypoplastische Mamillen-Syndrom. In: Orphanet (Datenbank für seltene Krankheiten).
Gesundheitshinweis Dieser Artikel behandelt ein Gesundheitsthema. Er dient nicht der Selbstdiagnose und ersetzt nicht eine Diagnose durch einen Arzt. Bitte hierzu den Hinweis zu Gesundheitsthemen beachten!