Puhja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Puhja
Wappen
Wappen
Flagge
Flagge
Staat: Estland Estland
Kreis: Tartumaa lipp.svg Tartu
Koordinaten: 58° 21′ N, 26° 19′ OKoordinaten: 58° 21′ N, 26° 19′ O
Fläche: 169,6 km²
 
Einwohner: 2.402 (2010)
Bevölkerungsdichte: 14 Einwohner je km²
Zeitzone: EET (UTC+2)
 
Gemeindeart: ehemalige Landgemeinde
Website:
Karte von Estland, Position von Puhja hervorgehoben

Puhja (deutsch: Kawelecht) ist eine ehemalige Landgemeinde im estnischen Kreis Tartu. Sie hatte 2.402 Einwohner (Stand: 1. Januar 2010). Die Gemeindefläche betrug 169,6 km². Seit 2017 gehört Puhja zur Landgemeinde Elva.

Puhja liegt 25 km westlich von Tartu. Neben dem Hauptort Puhja gehörten zur Gemeinde die Dörfer Härjanurme, Järvaküla, Kaimi, Kureküla, Mõisanurme, Mäeselja, Nasja, Palupõhja, Poriküla, Ridaküla, Rämsi, Saare, Teilma, Tännassilma, Ulila, Vihavu, Võllinge und Võsivere.

35 % der Fläche bestanden aus Mooren, 24 % waren mit Wald bedeckt. Seit 1991 besteht eine Partnerschaft mit der Gemeinde Kuhmoinen in Finnland.

Das Kirchspiel von Puhja wurde erstmals 1347 urkundlich erwähnt, im selben Jahr auch die dortige Kirche. 1495–1499 ließ der Deutschbalte Fromhold von Tiesenhausen die derzeitige Kirche erbauen, die nach Zerstörungen im 17. Jahrhundert neu errichtet wurde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gebäude der Behörde von Puhja