Qian’an (Tangshan)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Stadt Qian’an (chinesisch 迁安市, Pinyin Qiān’ān Shì) ist eine kreisfreie Stadt der bezirksfreien Stadt Tangshan im Nordosten der chinesischen Provinz Hebei. Sie hat eine Fläche von 1.208 km² und zählt 680.000 Einwohner.

Die paläolithische Zhaocun-Stätte (Zhaocun yizhi 爪村遗址) steht seit 2006 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (6-4).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 40° 0′ N, 118° 41′ O