Qiang Jia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Namen
Nachname (chinesisch )
Geburtsname (chinesisch )
Thronname aus Shiji Wò Jiǎ (chinesisch 沃甲)
Thronname aus Orakelknochen Qiāng Jiǎ (chinesisch 羌甲)
Thronname aus Zhushu Jinian Kāi Jiǎ (chinesisch 开甲)
Tempelname (kein)
Postumname Xī König (chinesisch 僖王)
auf Deutsch Qiang Jia

König Qiāng Jiǎ (chinesisch 羌甲) († 1466 v. Chr.) herrschte als vierzehnter oder fünfzehnter König der Shang-Dynastie über China. Er war jüngerer Bruder des Königs Qie Xin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Aufzeichnungen des Großen Historikers wurde er von Sima Qian als fünfzehnter Shang-König aufgeführt, als Nachfolger seines Bruders Zu Xin (祖辛). Er wurde im Jahr Renyan (壬寅) inthronisiert. Die Hauptstadt war Bi (庇). Er regierte etwa 25 Jahre (obwohl andere Quellen 20 Jahre behaupten), bevor er starb. Er erhielt posthum den Namen Wo Jia und wurde von seinem Neffen Zu Ding (祖丁) abgelöst.[1][2][3]

Orakelknochen, die in Yinxu ausgegraben wurden, halten alternativ fest, dass er der vierzehnte Shang-König war, dem der posthume Name Qiang Jia (羌甲) gegeben wurde.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Shouyi Bai, Zhao Yang, 白寿彜: An outline history of China. Rev. ed Auflage. Beijing 2002, ISBN 7-119-02347-0.
  2. a b The Shang Dynasty Rulers. In: China Knowledge. 2007, abgerufen am 7. August 2007.
  3. a b Shang Kingship and Shang Kinship. (pdf) In: Indiana University. Archiviert vom Original; abgerufen am 9. März 2008.
VorgängerAmtNachfolger
Qie XinKönig von China
1491–1466 v. Chr.
Qie Ding