Quilengues

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quilengues
Quilengues (Angola)
Quilengues
Quilengues
Koordinaten 14° 5′ S, 14° 5′ OKoordinaten: 14° 5′ S, 14° 5′ O
Basisdaten
Staat Angola

Provinz

Huíla
Município Quilengues
Comuna Quilengues
Fläche 4464 km²
Einwohner 110.000 (2014)
Dichte 24,6 Ew./km²
Politik
Bürgermeister Armando Vieira[1]

Quilengues (auch Kilengues) ist eine Kleinstadt und ein Landkreis in Angola.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Besiedlung begann um 1770 durch Portugiesen. 1870 wurde der Ort unter portugiesischer Kolonialverwaltung zur Kleinstadt (Vila) erhoben und ist seither Sitz eines eigenen Kreises.[2]

Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quilengues ist Sitz eines gleichnamigen Kreises (Município) in der Provinz Huíla. Der Kreis umfasst eine Fläche von 4464 km² mit über 110.000 Einwohnern (Schätzung 2014).[1] Die Volkszählung 2014 soll fortan gesicherte Bevölkerungsdaten liefern.

Der Kreis Quilengues setzt sich aus drei Gemeinden (Comunas) zusammen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Artikel vom 23. Juli 2013 über neu errichtete Wohnhäuser im Kreis Quilengues, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 14. Mai 2014
  2. Artikel vom 4. Juli 2013 zur 143-Jahr-Feier der Kleinstadt Quilengues, staatliche Nachrichtenagentur ANGOP, abgerufen am 14. Mai 2014