Róbert Glajza

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Róbert Glajza (* 11. Juni 1971) ist ein slowakischer Cyclocross- und Straßenradrennfahrer.

Róbert Glajza wurde 1998 zum ersten Mal slowakischer Meister im Cyclocross und konnte diesen Titel bis 2004 siebenmal hintereinander gewinnen. Auf der Straße wurde er 2001 nationaler Vizemeister im Einzelzeitfahren. Im nächsten Jahr wurde er Erster der Gesamtwertung bei Kosice-Tara-Kosice. Diesen Erfolg konnte er 2005 wiederholen. In der Saison 2008 gewann Glajza zwei Etappen bei der Tour du Cameroun.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]