Rüdiger Maas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rüdiger Maas (2019)

Rüdiger Maas (* 15. Februar 1979[1] in Schwabmünchen) ist ein deutscher Sachbuchautor.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüdiger Maas studierte in Deutschland und Japan Psychologie.[2] 2009 gründete er die Unternehmensberatung Maas Beratungsgesellschaft[1][3] mit den Schwerpunkten Personalgewinnung und -entwicklung, Prozessoptimierung sowie Organisationsentwicklung.[4] Im Jahr 2013 gründete Maas die Hilfsorganisation Medihelp International.[2]

Zusammen mit seinem Bruder Hartwin Maas gründete er 2017 das private Institut für Generationenforschung in Augsburg.[5] Schwerpunkte der Forschung liegen auf der Beeinflussung der derzeit in Deutschland lebenden Generationen untereinander.[6] Seit Beginn der Coronakrise im März 2020 erhob das Institut in regelmäßigen Abständen bundesweit Daten, um Änderungen der Wahrnehmung und des Verhaltens verschiedener Generationen im Zusammenhang mit der Coronakrise zu analysieren.[7]

Maas lebt in Augsburg.[2]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Generation Z für Personaler und Führungskräfte. Ergebnisse der Generation-Thinking-Studie. Carl Hanser Verlag, München 2019, ISBN 978-3-446-46224-3.
  • Was hat Bill Gates mit Corona zu tun? Ein Buch über die Entstehung von Verschwörungstheorien und den Umgang mit ihnen. BoD, Norderstedt 2020, ISBN 978-3-7519-6806-5.
    • Was hat Bill Gates mit Corona zu tun? Ein Hörbuch über die Entstehung von Verschwörungstheorien und den Umgang mit ihnen. Gesprochen von David Lütgenhorst. Klangkantine, Darmstadt 13. November 2020.
  • Cyberpsychologie in der Arbeitswelt: Was Führungskräfte über die Auswirkungen des Internetkonsums wissen müssen. Carl Hanser Verlag, München 2021, ISBN 978-3-446-46666-1.
  • Neueste Generationenforschung in ökonomischer Perspektive. Reichen Generation X, Y, Z zur Beschreibung der Wirklichkeit aus? Kohlhammer, Stuttgart 2021, ISBN 978-3-17-041114-2.
  • Generation lebensunfähig. Wie unsere Kinder um ihre Zukunft gebracht werden, Yes Publishing, München 2021, ISBN 978-3-96905-071-2.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Creditreform: Maas Beratungsgesellschaft mbH (Crefonummer 8030348713), Abruf vom 8. November 2021.
  2. a b c René Lauer: Als Helfer in der Welt zuhause. In: Augsburger Allgemeine, 7. November 2014.
  3. Rüdiger Maas: Generation Z für Personaler und Führungskräfte. Ergebnisse der Generation-Thinking-Studie. Hanser, München 2019, S. 119, ISBN 978-3-446-46224-3.
  4. Cyberpsychologie. In: Qualität und Zuverlässigkeit, Jahrgang 66 (2021), Heft 6, S. 52 (Buchbesprechung).
  5. Sandra Trauner: Zunahme des sozialen Rückzugs – Wenn der Pandemie-Modus zum Dauerzustand wird. In: Welt.de. 14. Oktober 2021, abgerufen am 8. November 2021.
  6. Jens Herrmann: Rüdiger Maas – Ich habe Corona erforscht. In: Der BB Radio Mitternachtstalk Podcast auf youtube.com. BB Radio Länderwelle Berlin/Brandenburg, 4. Juli 2020, abgerufen am 8. November 2021 (ab Sekunde 49).
  7. Wenn die Seele im Lockdown bleibt. Psychologen berichten, dass viele Menschen nicht mehr den Weg aus der Isolation zurück ins normale Leben finden. In: Rhein-Zeitung, 20. Oktober 2021.