15. Februar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 15. Februar ist der 46. Tag des gregorianischen Kalenders, somit bleiben 319 Tage (in Schaltjahren 320 Tage) bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Januar · Februar · März
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 (30)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

590: Chosrau II.
1637: Ferdinand III.
1819: Großkolumbien
1898: USS Maine im Hafen von Havanna
1956: Urho Kekkonen
1965: Alte Flagge Kanadas
1965: Neue Flagge Kanadas
1999: Abdullah Öcalan

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1902: Die Stammstrecke der Berliner U-Bahn
2005:YouTube-Logo

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1786: Katzenaugennebel

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1867: Donauwalzer, Titelblatt der Erstausgabe

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: In Wien wird Udo Proksch wegen Betrugsverdachts im Zusammenhang mit dem Untergang der Lucona verhaftet.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1621: Gregor XV.
1775: Pius VI.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1760: Das britische Linienschiff HMS Ramillies strandet nach einem Navigationsfehler bei Bolt Head in der Nähe von Plymouth, England. Etwa 700 Besatzungsmitglieder sterben, nur 26 Mann können sich retten. Es handelt sich um eines der schlimmsten Schiffsunglücke ohne Kriegseinwirkung in englischen Gewässern.
1855: Karte der Straße von Bonifacio
  • 1855: Die französische Fregatte La Sémillante zerschellt während eines Orkans in der Straße von Bonifacio zwischen Korsika und Sardinien an den Riffen der Lavezzi-Inseln; von den 693 Seeleuten und Soldaten an Bord überlebt niemand.
1970: DC-9-20
  • 1970: Eine dominikanische Douglas DC-9 stürzt direkt nach dem Start bei Santo Domingo, Dominikanische Republik, ins Meer. Alle 102 Menschen an Bord sterben.
  • 1982: Die zu diesem Zeitpunkt größte Bohrinsel der Welt, Ocean Ranger, sinkt auf der Neufundlandbank vor Neufundland, nachdem sie von einer Monsterwelle beschädigt worden ist. Alle 84 Besatzungsmitglieder kommen ums Leben.
  • 1994: Ein Erdbeben der Stärke 6,9 auf Sumatra, Indonesien, fordert 207 Todesopfer.
  • 1996: Der Tanker Sea Empress läuft nach einem Lotsenfehler auf einem Felsen bei Milford Haven auf. 71.800 Tonnen auslaufendes Rohöl verursachen eine schwere Ölverschmutzung an der walisischen Küste.
  • 2013: Bei Tscheljabinsk tritt ein Meteor in die Erdatmosphäre ein und explodiert 30 bis 50 Kilometer über dem Erdboden. Die darauffolgende Druckwelle beschädigt rund 3500 Gebäude. 1491 Menschen werden durch umherfliegende Glassplitter verletzt. Es ist der größte Meteor seit dem Eintritt des Tunguska-Meteoriden.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1891: AIK Solna-Logo

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galileo Galilei (* 1564)
Johann Jakob Wilhelm Heinse (* 1746)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ludwig Persius (* 1803)
Dimitrios Vikelas (* 1835)
Hans von Euler-Chelpin (* 1873)
Robert Ley (* 1890)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Harold Arlen (* 1905)
Hank Locklin (* 1918)
Luis Posada Carriles (* 1928)
Klaus Matthiesen (* 1941)

1951–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jane Seymour (* 1951)
Nils Landgren (* 1956)
Anja Andersen (* 1969)
Gerald Grosz (* 1977)
Natalie Hof (* 1986)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Konrad III. († 1152)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Otto von Kotzebue († 1846)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clara Wichmann († 1922)
Otto Toeplitz († 1940)
Nat King Cole († 1965)
Tim Holt († 1973)
Richard Feynman († 1988)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dietrich Kittner († 2012)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirchliche Gedenktage
    • Hl. Onesimus, römischer Sklave, Bischof und Schutzpatron (koptisch, armenisch, orthodox, katholisch, evangelisch: LCMS)
    • Hl. Siegfried, englischer Missionar und Bischof (anglikanisch, katholisch)
    • Georg Maus, deutscher Lehrer und Märtyrer (evangelisch)
    • Hl. Claude de la Colombière, französischer Priester (katholisch)
    • Hl. Philemon, biblische Person, eventuell Bischof von Kolossä und Märtyrer (evangelisch: LCMS, der katholische, orthodoxe und armenische Gedenktag ist am 22. November)

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


 Commons: 15. Februar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien