RAAF Base Williamtown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
RAAF Base Williamtown
Eingangsbereich
Kenndaten
ICAO-Code YWLM
IATA-Code NTL
Koordinaten

32° 47′ 42″ S, 151° 50′ 4″ OKoordinaten: 32° 47′ 42″ S, 151° 50′ 4″ O

10 m (33 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 14 km nördlich von Newcastle
Basisdaten
Eröffnung 1941
Betreiber Royal Australian Air Force
Start- und Landebahn
12/30 2438 m × 45 m Asphalt

i1 i3

i6 i7 i10 i12 i14

RAAF Base Williamtown (IATA: NTL, ICAO: YWLM) ist ein Militärflugplatz der Royal Australian Air Force (RAAF) 14 km nördlich von Newcastle im Bundesstaat New South Wales und westlich des gleichnamigen Ortes Williamtown. Es ist Heimat der meisten Kampfflugzeuge der australischen Luftwaffe der Typen Boeing F/A-18 Hornet und BAE Systems Hawk. Erstere werden zur Zeit durch Lockheed Martin F-35 ersetzt. Die Landebahn teilt sich das Militär mit dem zivilen Newcastle Airport.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die RAAF Base Williamtown wurde am 15. Februar 1941 als Trainingsbasis eröffnet. Eine Reihe von Staffeln wurden zunächst zu Schulzwecken aufgestellt bevor diese in den Einsatz an verschiedene Kriegsschauplätzen verlegt wurden. Eine Schulungseinheit verblieb anschließend bis April 1944 am Platz.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Williamtown die Haupteinsatzbasis der australischen Kampfflugzeuge.

Im Jahr 1985 wurde Williamtown die Haupteinsatzbasis der australischen F/A-18A/B Mehrzweckkampfflugzeuge. Zunächst erhielt die Umschuleinheit, 2. Operational Conversion Unit im Mai 1985 ihre ersten "Hornets". Es folgten die beiden Einsatzstaffeln. Die 3. begann ihren Flugbetrieb im August 1986 und die 77. Squadron folgte im Juni 1987. Die "Hornets" wurde über drei Jahrzehnte genutzt. Die 3. Staffel stellte den Flugbetrieb Im Dezember 2017 ein.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Eingang zur Fighter World

Williamtown ist zurzeit (2018) die Haupteinsatzbasis der F/A-18 und zukünftig F-35A Mehrzweckkampfflugzeuge, die bei drei Staffeln im Dienst stehen.

  • 2. Operational Conversion Unit, Umschuleinheit, ausgerüstet mit F/A-18A/B, seit Mai 1985; zusätzlich ausgerüstet mit der F-35A, seit Dezember 2018

(* 3. Squadron, F-35A Einsatzstaffel, seit Februar 2018 temporär auf der Luke AFB)

  • 77. Squadron, F/A-18A/B Einsatzstaffel, seit Juni 1987

Hinzu kommen drei weitere fliegende Staffeln.

  • 76. Squadron, Schulstaffel, ausgerüstet mit Hawk 127, die auch als leichtes Kampfflugzeug verwendbar ist, seit Oktober 2000
  • 2. Squadron, Frühwarn- und Kommandostaffel, ausgerüstet mit Boeing 737 AEW&C, seit November 2009
  • 4. Squadron, Schulstaffel, ausgerüstet mit Pilatus PC-9, seit Juli 2009

Neben den fliegenden Staffeln beherbergt die Basis eine Reihe von Hauptquartieren und weiteren nichtfliegenden Einheiten, so z. B. das Australian Defence Force Warfare Centre und die Surveillance and Response Group. Außerdem ist RAAF Base Williamtown die Heimat der Fighter World. Das Museum ist den australischen Kampfflugzeugen gewidmet.

Die Basis hat eine enge Verbindung zur Stadt Newcastle, was vielleicht der Footballclub Newcastle Jets am besten zum Ausdruck bringt. Nicht nur trägt er den Namen Jet, sondern auf dem Clubwappen befinden sich drei Hornet-Jets.

Zukunft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Basis wird in einigen Jahren, voraussichtlich ab 2018, Heimat der Lockheed Martin F-35. Als erste Staffel soll die 3. Squadron das neue Einsatzmuster erhalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: RAAF Base Williamtown – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien