RTVi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RTVi
Senderlogo
Das Logo des Senders
Allgemeine Informationen
Empfang: Kabel, Satellit
Eigentümer: (seit 2012) Ruslan Sokolow ;
(1997–2012) Wladimir Gussinski (zugleich Gründer)
Sendebeginn: 1997
Programmtyp: Vollprogramm
Website: rtvi.com
Liste von Fernsehsendern

RTVi (russisch: РТВи) ist ein privater Fernsehsender aus Russland, der ein Vollprogramm vor allem an in Europa, Nordamerika oder dem Nahen Osten beheimatete Auslandsrussen oder andere russischsprachige Minderheiten (russische Juden, Aussiedler) liefert.

RTVi ist ein Bezahlfernsehkanal. Der Sender wurde 1997 von Wladimir Gussinski gegründet. In Deutschland kann RTVi über Satellit und im kostenpflichtigen Digitalangebot der Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und Unitymedia über einen Digitaldecoder empfangen werden. Außerdem wird er in dem kostenpflichtigen Zusatzpaket „PO–Russki“ für Telekom Entertain angeboten.

Ein Schwerpunkt des Programms sind russische Produktionen aus den Bereichen Spielfilme und Serien. Die Nachrichten, die laut Senderslogan „nicht durch die Zensur des Kremls gehen“, werden aus New York und Tel Aviv ausgestrahlt. Außerdem gibt es die wöchentliche Informationssendung Germania za nedelju („Deutschland für die Woche“), die aus Berlin ausgestrahlt wird.

Sendung Особое мнение („Sondermeinung“) des Moskauer Hörfunksenders Echo Moskwy (Echo Moskaus) wird als Fernsehsendung ausgestrahlt.

Weblinks[Bearbeiten]