RYOBI

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ryobi

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN JP3975800008
Gründung 16. Dezember 1943
Sitz Fuchu, Hiroshima Präf., Japan
Leitung H. Urakami, Vorsitz und CEO, S. Yoshikawa, Präs. und COO
Mitarbeiterzahl > 5.500
Umsatz ca. 1,2 Milliarden Euro
Branche Gießerei, Geräte- und Maschinenbau
Website www.ryobi-group.co.jp

4-Farben-Offsetdruckmaschine von Ryobi
Ryobi-Stichsäge

Ryobi Ltd. ist der weltgrößte Hersteller von Alu-Druckgussteilen und Halbfertig-Fabrikaten für verschiedene Industriezweige wie Automobil, Elektronik, Audio/Video und Optik. Darüber hinaus werden Bogenoffsetdruckmaschinen, Elektrowerkzeuge und -gartengeräte sowie Produkte für die Bauindustrie hergestellt.

Die Bogen-Offsetdruckmaschinen wurden in Deutschland bis Jahresende 2012[1] durch den unabhängigen Generalimporteur Illies Graphik GmbH aus Hamburg vertrieben und technisch unterstützt.

Die Elektrowerkzeuge und -gartengeräte werden durch einen unabhängigen Ryobi-Lizenznehmer, die Gruppe Techtronic Industries, Hongkong, einem ursprünglichen OEM-Partner von Craftsman und RIDGID, in einer Reihe von Ländern vertrieben und technisch unterstützt, darunter die USA, Kanada, Großbritannien, Australien, Neuseeland und Ländern in Kontinentaleuropa.

Seit dem Jahr 2014 besteht eine Partnerschaft mit dem deutschen Fußballbundesligisten Hertha BSC.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ryobi Limited – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wechsel im RYOBI Vertrieb in Deutschland und Teilen Europas. (Nicht mehr online verfügbar.) In: illies.de. 19. September 2012, archiviert vom Original am 26. April 2016; abgerufen am 26. April 2015.