Raúl Macías

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Raúl Macías (* 28. Juli 1934 in Mexiko-Stadt, Mexiko; † 23. März 2009) war ein mexikanischer Boxer im Bantamgewicht.

Profikarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1952 begann er erfolgreich seine Karriere. Am 9. März 1955 boxte er gegen Chamroen Songkitrat sowohl um die universelle als auch um die vakante NBA-Weltmeisterschaft und siegte durch technischen K.o. in Runde 11. Diese Gürtel verlor er im November 1957 an Alphonse Halimi durch geteilte Punktentscheidung.

Im Jahre 1962 beendete er seine Karriere.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]