Radio Opole

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Radio Opole ist das regionale öffentlich-rechtliche Radioprogramm bzw. der Radioanbieter für die Woiwodschaft Oppeln. Es gehört zu einem Netzwerk aus 17 Regionalprogrammen. Der Veranstalter betreibt derzeit drei Radioprogramme.

Der Sender startete seine Ausstrahlung 1952. Nach der Einführung der Ausstrahlung über DAB+ am 1. Oktober 2014 startete man im Oktober 2015 ein zweites Programm namens Radio Opole 2. Als dritter Sender kam danach Radio Opole Ekstra hinzu. 2015 startete man auch mit einem Internetstream.[1]

Ihren Sitz hat die Redaktion auf der Pascheke in Oppeln. Der Sender verfügt über Korrespondenten in Brzeg (Brieg), Krapkowice (Krappitz), Kędzierzyn-Koźle (Kandrzin-Kosel), Kluczbork (Kreuzburg OS), Nysa (Neisse), Olesno (Rosenberg OS), Prudnik (Neustadt OS), Głubczyce (Leobschütz), Namysłów (Namslau) und Strzelce Opolskie (Groß Strehlitz).

Radio Opole sendet zudem mehrere Sendungen in deutscher Sprache für die deutsche Minderheit. Sendete man anfangs für lange Zeit nur die Sendung Schlesien Aktuell, wurde die Anzahl der Sendungen in den 2010er Jahren ausgebaut.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Opole: Więcej informacji i publicystyki w DAB+
  2. Radio Opole: Deutschsprachige Ausstrahlungen