Radio Osnabrück

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung: Siehe Diskussionsseite
Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Radio Osnabrück ist ein Lokalradio für die Stadt Osnabrück und den Landkreis Osnabrück. Der Sender hat seine Lizenz von der niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) erhalten.

Entstehung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Versammlung der NLM hatte in ihrer Sitzung am 13. September 2012 die lokale UKW-Frequenz für die Region Osnabrück zugewiesen. Sie musste hierbei eine Auswahlentscheidung treffen. Die teutoRADIO Osnabrück GmbH erhielt die Zulassung als Hörfunkveranstalter und die Zuweisung der Frequenz. teutoRADIO setzte sich bei der Ausschreibung gegen mehrere Zeitungsverlage durch.

Radio Osnabrück startete am 1. Oktober 2013 zuerst mit einem Testprogramm auf der UKW-Frequenz 98,2. Der offizielle Sendestart erfolgte am 16. November 2013 um 12 Uhr.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morgens ab 5 Uhr läuft bei Radio Osnabrück die Sendung "Osnabrück am Morgen" mit der Moderatorin Mara. Danach folgen von 9 bis 12 Uhr "Osnabrück bei der Arbeit", 12 bis 14 Uhr "Mahlzeit, 14 bis 18 Uhr "Osnabrück am Nachmittag, 18 bis 0 Uhr "Osnabrück am Abend", 0 bis 5 Uhr "Osnabrück bei Nacht".

In der Zeit von 6.30 Uhr bis 19.30 Uhr werden halbstündlich lokale Nachrichten gesendet. Die "Osnabrück Hitparade" geht Samstags von 13 bis 15 Uhr "on air".

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Sendestart von Radio Osnabrück ist erstmals nach der Änderung des Landesmediengesetzes in Niedersachsen ein privates UKW-Lokalradio in dem Bundesland zu hören. Produziert wird Radio Osnabrück aus einem Studio am Jürgensort in Osnabrücks Innenstadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Webseite des Senders