Radio Ostfriesland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio Ostfriesland
Senderlogo
Allgemeine Informationen
Empfang analog terrestrisch, Kabel, Livestream
Sendegebiet Ostfriesland
Eigentümer Radio Ostfriesland e.V.
Geschäftsführer Klaus Pommer
Sendestart 10. Mai 2000
Rechtsform Freies Radio
Programmtyp Regionalsender
Homepage www.radio-ostfriesland.com
Liste der Hörfunksender

Radio Ostfriesland ist ein niedersächsisches Bürgerradio. Es erhielt am 10. Mai 2000 seine Sendelizenz von der Niedersächsischen Landesmedienanstalt (NLM) und sendet seitdem ein 24-stündiges Programm. Radio Ostfriesland sendet sein Programm aus drei verschiedenen Studios: Emden, Aurich und Leer. Produziert wird das Programm von redaktionellen/hauptamtlichen- sowie freien Mitarbeiter/Nutzer. Seit dem 1. Januar 2008 ist Klaus Pommer Geschäftsführer und Programmleiter.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegenüber den anderen 15 landesweit seit 1996 entstandenen Radioprojekten, deren Sendelizenz gesetzlich vorgegeben fünf Jahre galt, in denen sie sich während einer sogenannten wissenschaftlichen Begleitphase zu bewähren hatten, blieben Radio Ostfriesland nur zwei Jahre. Bei der endgültigen Vergabe der Sendelizenzen für weitere sieben Jahre im Jahre 2002 erhielt auch Radio Ostfriesland die Lizenz, weiter zu arbeiten. Mittlerweile ist die Lizenz um weitere fünf Jahre verlängert worden und lief am 31. März 2014 aus.

2005 wurde Gerd Brandt aus Neustadtgödens für sein regionalsprachliches Engagement bei Radio Ostfriesland mit dem Keerlke-Preis ausgezeichnet.

Programm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kern des redaktionell betreuten Programms sind an den Werktagen die "Morningshow" von 6 bis 10 Uhr, das Vormittagsmagazin "Radio Ostfriesland bei der Arbeit" von 9 bis 12 Uhr, das Mittagsmagazin "Klock 12" (plattdeutsch: „12 Uhr“) von 12 bis 13 Uhr sowie das Abendmagazin "5 nach 5" um 17 Uhr. Die überregionalen Nachrichten werden von NDR Info übernommen, dazu strahlt Radio Ostfriesland mehrmals am Tag ausführliche Regionalnachrichten aus.

Neben dem Programm in hochdeutscher Sprache gibt es auch Sendungen in plattdeutscher Sprache. Das Magazin "Klock 12" wird durchgehend auf Platt ausgestrahlt.

Frequenzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio Ostfriesland ist auf UKW 94,0 MHz, auf den Stadtfrequenzen Emden 87,7 MHz und Leer 103,9 MHz, sowie im Kabelnetz auf den Frequenzen 106,50 MHz (Norden, Norderney, Juist, Hage, Marienhafe), 107,05 MHz (Landkreis Aurich, Stadt Emden, Landkreis Leer, nördlicher Teil Landkreis Emsland), sowie auf 100,15 MHz (Landkreis Wittmund, Landkreis Friesland und Stadt Wilhelmshaven) in der Region zu empfangen. Außerdem sendet Radio Ostfriesland sein Programm als Stream über das Internet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 53° 22′ 9″ N, 7° 12′ 18″ O