Radrennbahn Dorperhof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steherrennen auf der Radrennbahn Dorperhof

Die Radrennbahn Dorperhof befindet sich in der nordrhein-westfälischen Stadt Solingen und dort im Wohnplatz Dorperhof.

Die Radrennbahn ist 384 Meter lang, aus Beton und offen.[1] Erbaut wurde sie von 1947 bis 1948, in Eigenarbeit von den Mitgliedern des Vereins RC Schwalbe 03, zunächst als Aschenbahn. Initiator war der Unternehmer und Vereinsvorsitzende August Strathmann. Zu der Einweihungsveranstaltung am 13. Juli 1948 kamen rund 12.000 Zuschauer. 1950 wurde die heutige Zementbahn eröffnet, konzipiert von dem renommierten Münsteraner Radrennbahn-Architekten Clemens Schürmann. In den folgenden Jahren wurden auf der neuen Bahn vielbeachtete Länderkämpfe ausgerichtet. 1988, 1993 und 1996 fanden dort deutsche Bahn-Meisterschaften für den Nachwuchs statt. Jährlich werden Steherrennen veranstaltet; zudem ist die Bahn Leistungsstützpunkt des Landessportbundes NRW.

Die Radrennbahn ist stark renovierungsbedürftig und kann deshalb voraussichtlich nur noch bis ca. 2017 genutzt werden. Der RC Schwalbe 03 plant deshalb den Neubau eines überdachten Velodroms.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. list of schuermann-built cycle tracks worldwide 1-50 (Nr. 42). In: velodromes.com. Abgerufen am 22. August 2015. Auf dieser Liste des Architekten Schürmann ist eine Länge von 384 Metern angegeben. Auf der Website der Stadt Solingen ist davon abweichend eine Länge von 402 Metern angegeben. www.solingen.de - Radrennbahn Dorperhof. In: www2.solingen.de. Abgerufen am 22. August 2015.
  2. Sportzentrum für Dorperhof auf solinger-tageblatt.de v. 21. März 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 9′ 3,8″ N, 7° 7′ 37,3″ O