Raiffeisenbank Garrel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo der Genossenschaftsbanken  Raiffeisenbank Garrel eG
Staat DeutschlandDeutschland Deutschland
Sitz Hauptstraße 43
49681 Garrel
Rechtsform eingetragene Genossenschaft
Bankleitzahl 280 691 28[1]
BIC GENO DEF1 GRR[1]
Gründung 8. Dezember 1897
Auflösung 2019
Verband Genossenschaftsverband Weser-Ems e.V.
Website www.rbgarrel.de
Leitung
Vorstand Ludger Ostermann
Rainer Herbers
Aufsichtsrat Clemens Hackstedt (Vors.)
Liste der Genossenschaftsbanken in Deutschland

Die Raiffeisenbank Garrel eG war eine Genossenschaftsbank mit Sitz im Ortskern Garrel sowie drei SB-Geschäftsstellen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. April 1895 erschien im Wochenblatt für die Amtsbezirke Cloppenburg und Friesoythe (Vorgängerin der Münsterländischen Tageszeitung) folgender Artikel:

"Garrel, 9. April. Etwa 40 Personen hatten sich am vergangenen Sonntag Nachmittag im Witwe Cl. Rickwärts Gasthaus in Garrel versammelt, um über die Gründung einer Raiffeisischen Spar- und Darlehnskasse in unserer Gemeinde zu beraten. Nach Verlesung und eingehender Besprechung der für alle Kassen dieser Art geltender Statuten waren sämtliche Anwesende der Ansicht, dass eine solche Einrichtung von besonderem Nutzen und daher sehr wünschenswert für unsere Gemeinde sei, und die meisten erklärten, der zu gründenden Spar- und Darlehnskasse als Mitglied beitreten zu wollen. Darauf wurde eine Kommission von 3 Mitgliedern gewählt, bestehend aus den Herren Pastor Kock, Kaufmann B. Wendeln und Zeller Th. Wienken, welche die erforderlichen Vorarbeiten ausführen sollen und sich mit einem Fachmann zur Einrichtung der Kasse in Verbindung setzt."

Bis zur eigentlichen Gründung am 8. Dezember 1897 vergingen noch rund zweieinhalb Jahre. Es traten 108 Personen dem neuen Verein bei. Durch "Annahme und Unterzeichnung der Statuten bildete sich der Garreler Spar- und Darlehnskassenverein e.G.m.u.H.", dessen Mitglieder sogleich zur ersten Generalversammlung zusammentraten. Zum Vereinsvorsteher wurde Theodor Wienken gewählt.

Als der Garreler Spar- und Darlehnskassenverein den Ersten und den Zweiten Weltkrieg mit Währungsumstellungen und Mitgliederverlusten überstanden hatte, verdoppelte sich die Mitgliederzahl, die Bilanzsumme stieg auf über 1,1 Millionen DM und ein eigenes Bankgebäude wurde an der Hauptstraße in Garrel errichtet (heute Jeans-Center-Behrens).

Im Jahre 1965 änderte die Bank den Firmennamen in Raiffeisenbank Garrel eG. Ein paar Jahre später zog die Bank in das Geschäftsgebäude gegenüber der Pfarrkirche.

Im Jahre 2019 fusionierte die Raiffeisenbank Garrel mit der Volksbank Cloppenburg zur VR-Bank in Südoldenburg eG mit Sitz in Garrel.

Geschäftsstellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Raiffeisenbank Garrel eG besaß einen Geschäftsstandort in der Gemeinde Garrel. Des Weiteren betrieb die Bank Geldautomaten sowie Kontoauszugsdrucker in zwei Lebensmittelmärkten im Randgebiet Garrels und an einem Frischehof an der B72.

Stiftung Raiffeisenbank Garrel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit der Gründung im Jahr 2000 unterstützte und förderte die Stiftung Raiffeisenbank Garrel jedes Jahr Vereine, Organisationen und öffentliche Einrichtungen in und um die Gemeinde Garrel. Das angelegte Stiftungskapital betrug rund 300.000 Euro.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Stammdaten des Kreditinstitutes bei der Deutschen Bundesbank
  2. Stiftung der Raiffeisenbank Garrel

Koordinaten: 52° 57′ 20,3″ N, 8° 1′ 28,9″ O