Raisio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Raision kaupunki
Wappen Karte
Wappen von Raisio Lage von Raisio in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland
Landschaft: Varsinais-Suomi
Verwaltungsgemeinschaft: Turku
Geographische Lage 60° 29′ N, 22° 11′ OKoordinaten: 60° 29′ N, 22° 11′ O
Fläche: 50,06 km²[1]
davon Landfläche: 48,76 km²
davon Binnengewässerfläche: 0,60 km²
davon Meeresfläche: 0,70 km²
Einwohner: 24.283 (31. Dez. 2016)[2]
Bevölkerungsdichte: 498 Ew./km²
Gemeindenummer: 680
Sprache(n): Finnisch
Website: raisio.fi

Raisio [ˈrɑi̯siɔ] (finnisch), schwedisch Reso, ist eine Stadt in Südwestfinnland. Sie ist ein nordwestlicher Vorort der Großstadt Turku.

Raisio ist eine Partnerstadt von Elmshorn.

Die ältesten bekannten Aufzeichnungen über die Besiedlung der Region stammen aus dem Jahre 1292, und es gibt Hinweise, dass hier schon in der Eisenzeit Menschen lebten. Die Kirche von Raisio stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert. 1974 wurde Raisio zur Stadt erklärt.

Entwicklung der Einwohnerzahl (Stand: jeweils zum 31. Dezember):

  • 1987 – 20.466
  • 1990 – 21.120
  • 1997 – 22.854
  • 2000 – 23.149
  • 2002 – 23.322
  • 2004 – 23.594

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: „In Silber ein goldhaariger und -nimbierter, blau gewandeter, rot bestiefelter hersehender Heiliger in natürlichen Farben auf golden bewehrtem, gezäumten und besatteltem, schreitendem rotem Ross, seinen roten, mit einer Kreuzfibel gehaltenen Reitermantel mit der Linken anhebend, in der Rechten das silberne, goldbeheftete Schwert haltend.“

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Raisio ist eine Industriestadt.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Raisio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. 1. 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Statistisches Amt Finnland: Bevölkerung der finnischen Gemeinden am 31. Dezember 2016.