Ramón Villaverde

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ramón Villaverde
Spielerinformationen
Name Ramón Alberto Villaverde Vázquez
Geburtstag 16. März 1930
Geburtsort MontevideoUruguay
Sterbedatum 15. September 1986
Sterbeort BarcelonaSpanien
Position Sturm
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1949–1950 Liverpool FC
1950–1952 Cúcuta Deportivo 85 (54)
1953–1954 CD Los Millonarios 25 (15)
1954–1963 FC Barcelona 162 (53)
1963–196x Racing Santander
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Ramón Alberto Villaverde Vázquez (* 16. März 1930 in Montevideo; † 15. September 1986[1] in Barcelona) war ein uruguayischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villaverde begann 1949 seine Profikarriere in seinem Heimatland Uruguay beim Liverpool FC. Nach einem Jahr wechselte der Stürmer zu Cúcuta Deportivo. 1951 ging er zu CD Los Millonarios, wo er mit Alfredo Di Stéfano in einem Team spielte und 1952 und 1953 kolumbianischer Meister wurde. Ab 1954 spielte Villaverde das erste Mal für einen europäischen Klub, den FC Barcelona. Für Barcelona debütierte er am 12. September 1954 beim 4:2-Sieg über den FC Sevilla, bei dem er das erste Tor erzielte. In seiner elf Jahre währenden Station bei Barça gewann er je zwei Mal die spanische Meisterschaft, den Messepokal und drei Mal den spanischen Pokal. Insgesamt erzielte er für Barcelona in 162 Ligaspielen 53 Tore. Zwei seiner größten Spiele machte Villaverde zweifelsohne im Viertelfinale des Europapokals der Landesmeister 1959/60, wo er mit seinem Team den englischen Meister Wolverhampton Wanderers aus dem Turnier warf. Villaverde traf doppelt beim 4:0-Heimsieg im Hinspiel und ein Mal im Rückspiel beim 5:2-Sieg bei den Wolves. Seine Karriere beendete er bei Racing Santander.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. El Mundo Deportivo: EMOTIVO ADIOS A VILLAVERDE (spanisch), 17. September 1986