Registre du commerce et des sociétés

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel bezieht sich auf das Handelsregister in Frankreich. Für Österreich, die Bundesrepublik Deutschland und die Schweiz siehe Firmenbuch (Österreich), Handelsregister (Deutschland) und Handelsregister (Schweiz). Weitere ähnliche Register gibt es fast in jedem Land, bei unterschiedlichen Organisationen. In den Niederlanden wird das Handelsregister bei der Handelskammer geführt.

In Frankreich müssen sämtliche natürlichen und juristischen Personen, die ein Gewerbe betreiben, im Handels- und Gesellschaftsregister (Registre du Commerce et des Sociétés – RCS) eingetragen werden. Das RCS wird beim Rechtspfleger (französisch: Greffe) eines besonderen Handelsgerichtes oder eines anderen zuständigen Gerichtes geführt.

Die Handelsregister der verschiedenen Gerichte sind beim RNCS (Registre National du Commerce et des Sociétés) zusammengefasst, und zwar durch das Patentamt Institut national de la propriété industrielle (INPI). Das Handelsregister wurde aus dem deutschen Recht übernommen, nachdem man trotz der sonstigen ungünstigen Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges merkte, dass dieses System funktionierte.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Handels- und Unternehmensregister besteht in Frankreich seit 1909. Seit 2003 untersteht es dem Justizminister. Es wird in dessen Auftrag von der wirtschaftlichen Interessengemeinschaft GIE RCSL geführt. Seither wird das Register vollständig auf EDV umgestellt und können Dokumente auf der RCS-Website eingesehen werden. Die früheren Dokumente werden derzeit digitalisiert und der Öffentlichkeit nach und nach zugänglich gemacht.[1]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das RCS gliedert sich in vier für diesen Bereich zentrale Abteilungen,

Das Register ist öffentlich und kann von jedermann eingesehen werden. Die Handelsregisternummer ist nunmehr identisch mit dem SIREN Code, welcher von INSEE vergeben wird. Hat ein Unternehmen mehrere Betriebstätten, werden dem SIREN Code fünf Stellen angehängt und diese Nummer wird SIRET genannt.

Eintragungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Frankreich gibt es im Wesentlichen folgende Rechtsformen für Unternehmen:

Besondere Gesellschaftsformen sind:

  • SCI (Société civile immobilière)
  • Société Civile de Moyens
  • Société Civile Professionnelle

Die Einzelfirmen werden kategorisiert in

  • Commerçant (Kaufmann)
  • Artisan (Handwerker)
  • Artisan Commerçant (Handwerker, der auch einen Handel betreibt)
  • Agent commercial (Handelsvertreter)

Das Handelsregister enthält – je nach Rechtsform unterschiedlich – folgende Informationen:

Publikation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eintragungen erfolgen im Journal Officiel, dem französischen "Bundesanzeiger". Eintragungen erfolgen nur auf Französisch und sind im Internet einsehbar.

Auszug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der aus dem deutschen Recht bekannte Handelsregisterauszug ist in Frankreich der Extrait K für Einzelunternehmen und der Extrait Kbis für juristische Personen. Der Extrait Kbis gilt in Frankreich als Ausweis über die Existenz einer Firma, es ist das einzige legale Dokument, das die Existenz einer Firma beweist. In den meisten Fällen werden in Frankreich deshalb Extraits Kbis gefordert, die nicht älter als drei Monate sind.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zitiert nach: Europäisches Justizportal - RCS.