Remus Răduleț

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Remus Răduleț (* 3. Mai 1904 in Brădeni; † 6. Februar 1984 in Bukarest) war ein rumänischer Elektroingenieur, der an die Entwicklung der International Electrotechnical Vocabulary beteiligt war. Er diente als Präsident der International Electrotechnical Commission von 1964 bis 1967. Seit 1966 war er korrespondierendes Mitglied der Sächsischen Akademie der Wissenschaften.

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Lexiconul Tehnic Român 18 Bände 1948
  • Bazele electrotehnicei

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • C. de Sabata, I. Muntean Remember Profesori ai Şcoalei Politehnice Timişorene Helicon Verlag 1993

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]