Revolver (deutsche Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Revolver ist eine deutsche Hardrock-Band aus Franken, die 1980 gegründet wurde. Zur Band gehörten die afroamerikanische Sängerin Mary B. Thompson, Dieter Roth, Jürgen Kühnlein (beide Gitarre), Ludwig Fellinger (Bass), Friedel Amon (Keyboard) und Wilfried Schneiker (Schlagzeug). Die Band landete 1981 gleichzeitig mit Good Time People und Not Too Late auf Platz 1 der Heavy-Metal-Charts und fiel besonders durch ihre speziell angefertigten, revolverförmigen Gitarren auf.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie spielten beim World Popular Song Festival 1981 in der Budokan-Hall von Tokio. Beim Debütalbum First Shot (1982) saß Scorpions-Produzent Dieter Dierks an den Reglern, Don Dokken sang die Backing Vocals.

Revolver tourten durch Japan und begleiteten Ozzy Osbourne auf dessen Europa-Tournee 1982, danach verließ Sängerin Thompson die Band. Unter dem Namen Raindancer erschien 1984 ein weiteres Album (Little Bit Confused), Gitarrist Dieter Roth brachte danach noch einige Soloalben heraus. Revolver kamen 1994 für einige Auftritte wieder zusammen, mit Uwe Gaasch als Sänger und Evert Fraterman am Schlagzeug. Die Band ist auch heute noch aktiv mit Matze Bäuerlein am Schlagzeug und Igl Schönwitz am Bass, verstärkt durch Klaus Wangorsch/Sebastian Strempel (Trompete und Flügelhorn), Gerhard Caesar (Saxophone und Querflöte) und Udo Schwendler (Posaune, Saxophone, Querflöte) und gibt Konzerte in Deutschland.[1]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1982: First Shot
  • 1984: Little Bit Confused

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. infranken.de: Kultband "Revolver" kehrt nach Unterpreppach zurück