Reynolds American

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reynolds American
Rechtsform Aktiengesellschaft
ISIN US7617131062
Gründung 2004
Sitz Winston-Salem, Vereinigte Staaten
Leitung Susan Cameron
Mitarbeiter 5.600 (31. Dez. 2015)[1]
Umsatz 10,675 Mrd. US-Dollar (2015)[1]
Branche Tabak, Luxusgüter
Website www.reynoldsamerican.com
Reynolds American Konzernzentrale in Winston-Salem

Reynolds American, Inc. ist ein Holdingunternehmen aus den Vereinigten Staaten. Das Unternehmen ist im Aktienindex S&P 500 gelistet.

Tochterunternehmen sind R. J. Reynolds Tobacco Company, Santa Fe Natural Tobacco Company, Lane Limited, Conwood Company, and R.J. Reynolds Global Products, Inc.

2003 verkauften die zu Reynolds American gehörenden Unternehmen rund ein Drittel aller Zigaretten in den Vereinigten Staaten.

Im Januar 2017 übernahm British American Tobacco 57,8 % der Anteile an Reynolds American für 49,4 Mrd. USD. Die restlichen Anteile waren bereits zuvor im Besitz der BAT.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Reynolds American Inc.: FORM 10-K (Annual Report 2015). Abgerufen am 20. März 2016 (PDF, englisch).
  2. Lucky Strike kauft Camel für 50 Milliarden Dollar, auf www.spiegel.de, abgerufen am 31. Januar 2017