Rhabditida

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhabditida
Caenorhabditis elegans

Caenorhabditis elegans

Systematik
ohne Rang: Urmünder (Protostomia)
Überstamm: Häutungstiere (Ecdysozoa)
Stamm: Fadenwürmer (Nematoda)
Klasse: Secernentea
Unterklasse: Rhabditia
Ordnung: Rhabditida
Wissenschaftlicher Name
Rhabditida
Chitwood, 1933

Die Rhabditida sind eine Ordnung der Fadenwürmer. Benannt wurde sie nach der artenreichen Gattung Rhabditis. Sie sind meist freilebende Saprobionten[1], manche mit freilebenden und parasitischen Phasen[2].

Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rhabditida sind kleine, transparente, meromyariane (mit max. 4 Muskelzellen pro Quadrant) Würmer.[2] Die meisten Arten haben eine Länge zwischen 0,3 und 3 mm.[1] Rhabditoider Oesophagus mit Corpus (häufig mit einem Pseudo-Bulbus[2] (Metacorpus)), Isthmus und gewöhnlich einem hinten liegenden Endbulbus mit Klappenapparat. Exkretionssystem mit seitlichen Kanälen, Endöffnung cuticularisiert.[3] Mund mit bis zu sechs Lippen. Die Weibchen sind ovipar oder vivipar und können parthenogen oder hermaphroditisch sein.[2] Männchen mit feinen Strahlen in den caudalen Flügel (Caudal-Alae).[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Rhabditida - Lexikon der Biologie. (spektrum.de [abgerufen am 24. November 2016]).
  2. a b c d J. D. Smyth, Derek Wakelin: Introduction to Animal Parasitology. Cambridge University Press, 1994, ISBN 978-0521428118, S. 369.
  3. Z. X. Chen, S. Y. Chen, Donald Ward Dickson: Nematology: Advances and Perspectives. CABI, 2004, ISBN 978-0851996455, S. 16.
  4. NEMAPLEX (The Nematode-Plant Expert Information System): Order Rhabditida (Online)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rhabditida – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien