Riddu Riđđu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Riddu Riđđu
Die Hauptbühne des Riddu Riđđu im Jahr 2007
Die Hauptbühne des Riddu Riđđu im Jahr 2007
Allgemeine Informationen
Ort Olmmáivággi, Norwegen
Genre Weltmusik
Veranstalter Riddu Riđđu Festivála AS
Zeitraum seit 1991
Website www.riddu.no
Besucherzahlen
2017 6500

Das Riddu Riđđu (nordsamische Aussprache: [ˈridːu ˈriðːu]; Übersetzung: „kleiner Sturm an der Küste“) ist ein jährlich stattfindendes samisches Musik- und Kulturfestival, auf dem neben der samischen Kultur auch jene anderer indigener Völker vorgestellt werden. Das Festival findet jährlich Mitte Juli in der kleinen Ortschaft Olmmáivággi in der nordnorwegischen Kommune Gáivuotna statt.

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 fand das Festival vom 12. bis zum 16. Juli statt und wurde erstmals offiziell von der norwegischen Königin Sonja eröffnet.

Hauptbühne
14. Juli 15. Juli 16. Juli
Ondt Blod Ailu Valle feat. Elle-Márjá Duolva Duottar
Indian Agent Uyarakq Isák
Mette Henriette Ágy Dagny
Radik Tyulyush & The Chalama Project Johan Anders Bær & Dronefolket