Rigatoni

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rohe Rigatoni

Rigatoni sind röhrenförmige Nudeln verschiedener Länge und Durchmesser aus Italien.[1][2][3] Sie sind größer als Penne, und manchmal leicht gebogen, jedoch nicht so stark wie Makkaroni. Rigatoni haben längs Rillen, manchmal in Spiralform, und sind, im Gegensatz zu Penne nicht schräg, sondern rechtwinklig zur Röhrenrichtung abgeschnitten.

Gekochte Rigatoni

Das Wort Rigatoni stammt vom italienischen Wort rigato ab, das gestreift bedeutet. Rigatoni ist die bevorzugte Pastaform in Süditalien und Sizilien. Die namensgebenden Rillen sorgen dafür, dass Sauce und geriebener Käse besser als an glatten Nudeln anhaftet.[4]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rigatoni Pasta History. Abgerufen am 15. September 2018.
  2. the definition of rigatoni. Abgerufen am 15. September 2018.
  3. Pasta Types. Thenibble.com. Abgerufen am 22. August 2012.
  4. Oretta Zanini De Vita: Encyclopedia of Pasta. University of California Press, 15 October 2009, ISBN 978-0-520-94471-8, S. 237: „"ridged pasta collected the sauce and grated cheese better than smooth pasta. [...] Rigatoni, in particular, are perennial favorites in southern Italy, especially in Sicily"“