Rio Javari

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Javari
Yavarí
Verlauf des Javari in Südamerika

Verlauf des Javari in Südamerika

Daten
Lage Peru, Brasilien
Flusssystem Amazonas
Abfluss über Rio Solimões → Atlantik
Quelle Serra do Divisor in der Region Ucayali (Peru)
7° 6′ 51″ S, 73° 48′ 4″ W
Mündung bei der Stadt Benjamin Constant, BrasilienKoordinaten: 4° 22′ 25″ S, 70° 0′ 14″ W
4° 22′ 25″ S, 70° 0′ 14″ W
Mündungshöhe 65 m

Länge ca. 1050 km[1]
Einzugsgebiet ca. 90.000 km²
Abfluss NNQ
2463 m³/s

Der Rio Javari (portugiesisch) oder Río Yavarí (spanisch), kurz Javari oder Yavarí, ist ein 1180 km langer Fluss Brasiliens und Perus im Amazonasbecken.

Der Javari bildet auf nahezu seiner gesamten Länge die Grenze zwischen Peru (linkes Ufer) und Brasilien. Er entspringt in Peru in der Sierra de Contamana in der Region Ucayali. Bei Benjamin Constant mündet der Javari in den Amazonas, seine Mündung bildet dabei drei Arme und zwei Inseln, Islândia und Petrópolis genannt. Der Fluss mäandert stark und ist nur in seinem Unterlauf schiffbar.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]