Roine Stolt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roine Stolt im Herbst 2004, im Hintergrund Tomas Bodin von den Flower Kings
Roine Stolt auf Tour mit Transatlantic (2010)

Roine Stolt (* 5. September 1956 in Uppsala) ist ein schwedischer Gitarrist, Sänger, Texter und Komponist der Stilrichtungen Rock (insbesondere Progressive Rock), Pop und Jazz.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stolt startete seine Karriere in den späten 1960ern, als er Bassgitarre in regionalen Rockbands spielte. 1974, im Alter von nur 17 Jahren, trat er in die Band Kaipa ein, mit der er drei Alben veröffentlichte. In den 1980ern war er vor allem als Sessionmusiker beschäftigt. 1994 brachte er das Soloalbum The Flower King auf den Markt, das ihn durch dessen besonderen Erfolg in der Progressive-Rock-Szene zur Gründung der Band The Flower Kings bewegte. Seither veröffentlichte Stolt mit dieser Band unter anderem zehn erfolgreiche Studioalben.

Roine Stolt ist auch Mitglied der Supergroup Transatlantic und war außerdem Teil der neuen Inkarnation von Kaipa sowie Mitglied von The Tangent und Karmakanic.

Diskographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Jon Anderson[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Invention of Knowledge (2016)

Mit Kaipa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kaipa (1975)
  • Inget nytt under solen (1976)
  • Solo (1978)
  • Notes From The Past (2002)
  • Keyholder (2003)
  • Mindrevolutions (2005)

Mit Fantasia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fantasia (1980)
  • Behind The Walls (1985)

Solo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Lonely Heartbeat (1989)
  • The Flower King (1994)
  • Hydrophonia (1998)
  • Wallstreet Voodoo (2CDs, 2005)

Mit The Flower Kings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Back In The World Of Adventures (1995)
  • Retropolis (1996)
  • Stardust We Are (1997)
  • Scanning The Greenhouse (Best-Of-Album; 1998)
  • Flower Power (1999)
  • Space Revolver (2000)
  • Alive On Planet Earth (live; 2000)
  • The Rainmaker (2001)
  • Unfold the Future (2002)
  • Live In New York (offizielles Bootleg; 2002)
  • Meet The Flower Kings (Livealbum; auch als DVD; 2003)
  • Adam & Eve (2004)
  • BetchaWannaDanceStoopid!! (Live-Album mit Instrumentalimprovisationen; 2004)
  • Paradox Hotel (2006)
  • Instant Delivery (Live-Doppelalbum und Live-DVD; 2006)
  • The sum of no evil (2007)
  • Banks of Eden (2012)
  • Desolation Rose (2013)

Mit Transatlantic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • SMPTe (2000)
  • Bridge Across Forever (2001)
  • Live In America (2001)
  • SMPTe – The Roine Stolt Mixes (2003)
  • Live In Europe (CD und DVD; 2003)
  • The Whirlwind (CD, 2CD und 2CD und DVD; 2009)
  • Whirld Tour 2010 - Live from the Shepard's Bush Empire, London (diverse Versionen mit CD und DVD; 2010)
  • Kaleidoscope (2014)

Mit Chance[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dunes (1993)
  • Escape To Horizon (2000)

Mit Karmakanic[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Entering The Spectra (2002)
  • Wheel Of Live (2004)
  • Who's The Boss In The Factory (2008)

Mit The Tangent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Music That Died Alone (2003)
  • The World That We Drive Through (2004)
  • Pyramids And Stars (offizielles Bootleg 2005)

Mit Circus Brimstone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Live - BrimStoned In Europe (2005) (Flower Kings instrumental)

Mit Agents of Mercy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The Fading Ghosts of Twilight (2009)
  • The Power of Two (2010)
  • Dramarama (2010)
  • The Black Forest (2011)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]