Roland Süßmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Roland Süßmann ist ein deutscher Tischtennisspieler. Er ist Jugend-Europameister und nahm an der Weltmeisterschaft 1959 teil.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Süßmann begann mit dem Tischtennissport beim Verein TTC Wehrstedt. Hier verzeichnete er mehrere Erfolge im Jugendbereich. So wurde er 1953 in die deutsche Jugendauswahl berufen.[1] Im Mixed mit Oda Mielenhausen wurde er 1954 deutscher Vizemeister der Jugend und 1955 deutscher Jugendmeister[2], wofür ihn der Tischtennis-Verband Niedersachsen mit der Silbernen Ehrennadel auszeichnete.[3] Im gleichen Jahr gewann er bei der Jugend-Europameisterschaft in Stuttgart den Titel mit der Mannschaft und im Doppel mit Franz-Joseph Wedig.[4]

1956 wechselte Süßmann zum VfL Bochum[5], den er bereits wenige Monate später Richtung TV Jahn Nürnberg verließ[6]. Mit Nürnberg kam er 1958 in die Endrunde der deutschen Mannschaftsmeisterschaft.[7] Von 1960 bis 1962 spielte er bei ETuS Wanne-Eickel[8], wonach er sich dem Verbandsligisten ETSV Witten anschloss[9].

1956 erreichte er bei den Landesmeisterschaften von Niedersachsen im Doppel mit Franz-Joseph Wedig das Endspiel[10] 1959 wurde er für die Individualwettbewerbe der Weltmeisterschaft in Dortmund nominiert. Dabei gewann er im Einzel gegen den Schweden Hans Bolin und verlor danach gegen späteren Vizeweltmeister Ferenc Sidó (Ungarn). Im Doppel mit Kurt Roesmer scheiterte er in der ersten Runde an Nils Erik Svensson/Sven Erik Backlin (Schweden). Auch das Mixed mit Hertha Maier schied sofort gegen Ian Harrison/Lynn Withams aus.

Privat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolands Schwestern Inge und Hanni gehörten in den 1950er Jahren auch zur Spitze Niedersachsens. Mit Inge erreichte er bei den Deutschen Meisterschaften 1956 im Mixed das Achtelfinale.[11]

Turnierergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[12]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
FRG  Jugend-Europameisterschaft (Junioren)  1955  Ruit-Stuttgart  FRG     Gold    1
FRG  Weltmeisterschaft  1959  Dortmund  FRG   letzte 128  letzte 128  letzte 128   

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.ttc-harsum.de/seiten/documents/TTC1932-2007.pdf (abgerufen am 9. Februar 2011)
  2. Manfred Schäfer: Ein Spiel fürs Leben. 75 Jahre DTTB. (1925–2000). Herausgegeben vom Deutschen Tischtennis-Bund DTTB, Frankfurt am Main 2000, ISBN 3-00-005890-7, Seite 169
  3. Zeitschrift DTS, 1955/13 Seite 15
  4. Jugend-Europameisterschaften (abgerufen am 7. Januar 2016)
  5. Zeitschrift DTS, 1956/9 Seite 15
  6. Zeitschrift DTS, 1956/17 Seite 14
  7. Tischtennis Magazin, Offizielles Organ des Tischtennis-Verbandes Niedersachsen 2007/7–8 Seite 6
  8. Zeitschrift DTS, 1960/20 Seite 4
  9. Zeitschrift DTS, 1962/18 Seite 5
  10. http://hameyer.eu/ttvn/ttvn-d-h.pdf (abgerufen am 9. Februar 2011)
  11. Zeitschrift DTS, 1956/2 Ausgabe West Seite 4
  12. Roland Süßmann Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (mit dem falschen Vornamen "Robert") + Roland Süßmann Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (mit dem korrekten Vornamen "Roland") (abgerufen am 15. September 2011)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]