Rongcheng

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rongcheng
Rongcheng (China)
Red pog.svg
Koordinaten 37° 8′ N, 122° 26′ OKoordinaten: 37° 8′ N, 122° 26′ O
Basisdaten
Staat Volksrepublik China

Provinz

Shandong
Fläche 1392 km²
Einwohner 1.001.985
Dichte 719,8 Ew./km²

Rongcheng (chinesisch 荣成市, Pinyin Róngchéng Shì) ist eine kreisfreie Stadt in der chinesischen Provinz Shandong. Sie gehört zum Verwaltungsgebiet der bezirksfreien Stadt Weihai. Rongcheng hat eine Fläche von 1392 km² und 1.001.985 Einwohner. Administrativ setzt sich Rongcheng aus 15 Großgemeinden zusammen.

Rongcheng liegt am Ostende der Halbinsel Shandong am Gelben Meer. Sehenswert ist der so genannte "Schwanensee", der eines der größten Reservate für Schwäne in China bildet. Shandong ist bekannt für sein großes Kulturangebot, was viele Touristen anzieht. Etwa 2,5 Millionen Kulturtouristen hat Rongcheng jährlich, hauptsächlich aus der Volksrepublik China.

Am von Chinesen entwickelten Atomkraftwerk Rongcheng wird seit 2013 wieder weitergebaut, es soll im Vollausbau mit 6600 MW das größte der Welt werden.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. China nimmt Bau von weltweit größtem AKW wieder auf, orf.at vom 6. Jänner 2013 http://orf.at/#/stories/2159616/