Rose Gottemoeller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rose Gottemoeller

Rose Gottemoeller (* 24. März 1953 in Columbus, Ohio) ist eine US-amerikanische Diplomatin und die derzeitige stellvertretende NATO-Generalsekretärin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gottemoeller erhielt einen Bachelor-Abschluss von der Georgetown University und einen MA der George Washington University. Sie lehrte sowjetische Militärpolitik an der Georgetown University. Von 1993 bis 1994 war sie beim Nationalen Sicherheitsrat im Weißen Haus als Direktorin für Russland, Ukraine und Eurasien zuständig für die Denuklearisierung in der Ukraine, Kasachstan und Weißrussland. Danach war Gottemoeller drei Jahre als stellvertretende Direktorin des Internationalen Instituts für Strategische Studien (IISS) in London tätig.

Sie diente als Under Secretary of State for Arms Control and International Security Affairs im Außenministerium der Vereinigten Staaten und berichtete zugleich dem Außenminister der Vereinigten Staaten.[1] Sie wurde am 6. April 2009 vereidigt. Zuvor war sie in verschiedenen Positionen bei Abrüstungsverhandlungen beteiligt[2]. Im Oktober 2016 wurde sie die Nachfolgerin von Alexander Vershbow im Amt des stellvertretenden NATO-Generalsekretärs.[3]

Im Juli 2019 wurde Mircea Geoană zu ihrem Nachfolger als Stellvertreter des NATO-Generalsekretärs Jens Stoltenberg ab Oktober 2019 bestellt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Rose Gottemoeller – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.state.gov/t/avc/index.htm
  2. Archivierte Kopie (Memento des Originals vom 28. November 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.state.gov
  3. http://www.nato.int/cps/en/natohq/who_is_who_135934.htm
  4. NATO Secretary General appoints Mircea Geoana as next Deputy Secretary General. 17. Juli 2019, abgerufen am 25. Juli 2019 (englisch).