rtv media group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
rtv media group
Logo
Rechtsform GmbH
Gründung 2009
Sitz Nürnberg
Mitarbeiter 100 (2012)
Branche Medien
Website www.rtv-mediagroup.de

Die rtv media group GmbH ist ein Medienunternehmen und Herausgeber von Deutschlands größtem TV-Magazin rtv[1]. Als Tochterunternehmen des internationalen Medien- und Kommunikationsdienstleisters arvato AG gehört die rtv media group zur Bertelsmann SE & Co. KGaA. Der Firmensitz befindet sich in Nürnberg auf dem Gelände des Tiefdruckunternehmens Prinovis.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die rtv media group ging 2009 aus dem Zusammenschluss des Deutscher Supplement Verlag mit seinem Tochterunternehmen TV Information Services hervor[2] und beschäftigte etwa 100 Mitarbeiter. Zwei vernetzte Unternehmensbereiche bilden die rtv media group GmbH: rtv media solutions und rtv content solutions.

Die Verkaufseinheit rtv media solutions vermarktet Medienlösungen aus den Bereichen TV-Programminformation und Sonderpublikationen, die das Unternehmen für unterschiedliche Ausgabekanäle produziert. Zum Angebot der rtv media solutions zählen außerdem Produkte aus dem Bereich Dialog Services wie zum Beispiel Rätsel und Gewinnspiele.

In der Produktionseinheit rtv content solutions werden Programmübersichten und redaktionelle Inhalte für TV- und Medienseiten von Tageszeitungen, Zeitungs-Beilagen und Magazinen sowie für Online-Angebote und elektronische Programmführer erstellt. Neben Inhalten zum Schwerpunktthema TV werden bei rtv content solutions auch Sonderpublikationen zu Special-Interest-Themen produziert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1961 rief Hannsheinz Porst, Juniorchef des Versandhauses Photo Porst, das TV-Supplement rtw (Radio-Television-Wochenbeilage) ins Leben, das im neu gegründeten Radio-Television Verlag erschien (Startauflage: 100.000 Exemplare). Im selben Jahr gründeten die herausgebenden Verlage der rtw die Verlegerinteressengemeinschaft, kurz VIG.

1962 lag das Fernsehmagazin 52 Tageszeitungen bei.

1965 wurde die rtw in rtv (Radio und Television) umbenannt (Auflage: 1.300.000 Exemplare).

1968 ging der Radio-Television Verlag in den Deutschen Supplement Verlag (DSV) über.

1981 wurde der Deutsche Supplement Verlag Teil des Bertelsmann-Konzerns.

1990 erschien die erste Ost-Ausgabe der rtv (Auflage: 500.000 Exemplare).

1996 startete www.rtv.de, die Internetpräsenz der rtv.

2000 wurde die DSV-Tochter TV Information Services (TVI) gegründet, ein Mediendienstleistungsunternehmen mit Schwerpunkt Programminformationen.

2009 fusionierten der Deutsche Supplement Verlag und TV Information Services zur rtv media group.

2013 Übernimmt rtv Media Group die Plattform tvtv von der Sony-Tochter Gracenote [3]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Was 1961 im Radio-Television Verlag noch reine „Handarbeit“ war, erfolgt heute in großen Teilen automatisiert: Um die von den Sendern ausgelieferten Programminformationen für ein Printmedium aufzubereiten, kommt ein fortwährend aktualisierendes Datenbank-/Datenexportsystem zum Einsatz.

Den Programm- und Mantelredakteuren werden die Inhalte der Datenbank mittels eines eigens entwickelten Redaktionssystems zur Verfügung gestellt. Nun erfolgt die redaktionelle Auswahl der TV- und Hörfunksendungen. Mithilfe eines Plug-ins, also einer Schnittstelle, werden die ausgesuchten Sendungen mit Rohtext und Bild in ein Layout geladen und lesergerecht aufbereitet.

Das Produktangebot für Zeitschriften, Tageszeitungen und Sonderpublikationen umfasst Listingseiten, TV-Tippseiten, Interviews, Starporträts, Set-Berichte und Titelstorys.

Die Online-Services reichen von der Lieferung von Programm-Rohdaten bis zur Erstellung einer kompletten Web-Präsenz mit dynamischen TV-Programm-Seiten, personalisierter Funktionalität und redaktionellen Inhalten wie TV-News und -Tipps.

Im Bereich Corporate Publishing gehören Konzeption, Redaktion, Layout, Marketing, Anzeigenvermarktung, Druckvorstufe, Herstellung und Vertrieb zum Produktangebot.

Als Dialog Services bezeichnet die rtv media group Produkte, die den redaktionellen Teil einer Print- oder Online-Publikation ergänzen beziehungsweise erweitern. Diese Leistungen beinhalten Gewinnspiele, Rätsel, Horoskope, Experten-Hotlines und Logistik bei Gewinnakquisition und Postkarten-Management.

Bei der Entwicklung von personalisierbaren elektronischen Programmführern, zum Beispiel für mobile Endgeräte und internetfähige Fernseher, arbeitet die rtv media group mit Fraunhofer FOKUS zusammen, dem Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mediadaten von rtv
  2. Pressemitteilung bei W&V
  3. http://www.wuv.de/digital/rtv_uebernimmt_die_online_plattform_tvtv_de