Ruf der Wildnis (1997)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelRuf der Wildnis
OriginaltitelThe Call of the Wild: Dog of the Yukon
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1997
Länge91 Minuten
Stab
RegiePeter Svatek
DrehbuchGraham Ludlow
Jack London (Romanvorlage)
ProduktionJudie Allen
Pieter Kroonenburg
MusikAlan Reeves
KameraSylvain Brault
SchnittDenis Papillon
Besetzung

Ruf der Wildnis ist ein kanadischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1997. Regie führte Peter Svatek. Das Drehbuch beruht auf dem gleichnamigen Roman von Jack London.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ende des 19. Jahrhunderts lebt der Hund Buck im Süden der USA. Eines Tages wird er von dem Gärtner seines Besitzers aufgrund von Spielschulden entführt und als Schlittenhund nach Alaska verschleppt. Im Verlauf der Geschichte erreicht ihn mehr und mehr der „Ruf der Wildnis“. Nach vielen Abenteuern mit ständig wechselnden Schlittenführern wird Buck von John Thornton gerettet. Die beiden werden ein unzertrennliches Paar. Nach dem Tod seines letzten Herrchens folgt der Hund, der nun ohne Bindung zu den Menschen ist, diesem Ruf endgültig und schließt sich einem Wolfsrudel an.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Filmzeitschrift Cinema urteilte: „Gut gespielte, recht werkgetreue Klassikeradaption“.[1] Das Lexikon des internationalen Films schrieb: „Obwohl der Film die Atmosphäre und Dramatik des unerbittlichen Existenzkampfes nur unzureichend wiedergeben kann, liefert er gediegene Fernsehunterhaltung mit sympathischen Darstellern, bewundernswerten Dressurleistungen und einer familiengerechten Grundstimmung.“[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ruf der Wildnis auf cinema.de, abgerufen am 2. Juli 2012.
  2. Ruf der Wildnis im Lexikon des internationalen Films, abgerufen am 2. Juli 2012.