Ruhengeri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ruhengeri
Ruhengeri.jpg
Staat: Ruanda Ruanda
Provinz: Nordprovinz
Koordinaten: 1° 30′ S, 29° 38′ OKoordinaten: 1° 30′ 0″ S, 29° 38′ 0″ O
 
Einwohner: 70.525 (2002)
Zeitzone: CAT (UTC+2)
Ruhengeri (Ruanda)
Ruhengeri
Ruhengeri

Ruhengeri ist eine Stadt im Nordwesten von Ruanda. Die Stadt liegt in der Nordprovinz. Ruhengeri ist die Hauptstadt des heutigen Musanze Distrikt. Aus diesem Grund wird die Stadt auch manchmal als "Musanze" bezeichnet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ruhengeri liegt im Dreiländereck Ruanda, Uganda und der DR Kongo im Norden der Lava-Ebene zu Füßen der Virunga-Vulkane. Nahe der Stadt befinden sich der Bulera-See sowie der Volcanoes Nationalpark.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen des Guerillakriegs der Ruandischen Patriotischen Front plante Paul Kagame einen Angriff auf die Stadt. Ziel war die Verunsicherung der Bevölkerung wie auch ein direkter Angriff auf das Regime, für die Ruhengeri eine Hochburg darstellte. Am 23. Januar 1991 nahm die RPF Ruhengeri ein, befreite eine Vielzahl politischer Gefangener und erbeutete eine große Zahl Waffen und Ausrüstung, bevor sie sich am Abend wieder in die Wälder zurückzog.

Nach Berichten über Massaker begann die RPF eine umfangreiche Offensive. Gleich zu Beginn der Offensive wurde Ruhengeri eingenommen, bevor sich die RPF nach Kigali wandte.

Politik und Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor der Gebietsreform vom 1. Jan. 2006 war Ruhengeri Hauptstadt der Provinz Ruhengeri. Diese wurde durch die Reform mit der Provinz Byumba und Teilen der Provinz Kigali zur Nordprovinz zusammengelegt. Neue Hauptstadt der Provinz ist Byumba. Der offizielle Name der Stadt bleibt Ruhengeri [1].

Wirtschaftlich bedeutend ist der Tourismus zu den Berggorillas im Volcanoes Nationalpark in den Virunga-Bergen. In Ruhengeri gibt es eine Reihe Hotels und Banken. Die Industrie verarbeitet Pyrethrum und Getreide[1].

Die Stadt besitzt einen kleinen Flughafen, der über eine unbefestigte Graslandebahn verfügt.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der letzten Volkszählung im Jahre 2002 wurden 70.525 Einwohner gezählt.[2]

Jahr Einwohner
1978 18.942
1991 29.286
2002 70.525

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ruhengeri – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Musanze District - Official Homepage
  2. The General Census of Population and Housing Rwanda: 16-31 August 2002