Rui Pinto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Rui Pinto (* 1988/1989 in Vila Nova de Gaia) ist ein portugiesischer Whistleblower.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pinto stammt aus der Stadt Vila Nova de Gaia,[1] nach eigenen Angaben lernte er bereits vor dem Schulalter durch das Fußballgucken lesen und schreiben. Sein Vater arbeitete als Schuhdesigner, seine Mutter starb an einer Krebserkrankung, als Pinto elf Jahre alt war. Er sei „seit Kindesbeinen Fußballfan“, sagte Pinto in einem Gespräch mit dem Spiegel.[2] Nach dem Schulabschluss nahm er ein Studium im Fach Geschichte auf, welches er jedoch abbrach. Im Laufe des Studiums legte er ein Auslandssemester in Budapest ein.[3]

Unter dem Tarnnamen „John“ spielte Pinto dem Spiegel mehr als 70 Millionen Dokumente zu,[4] die teils als „streng vertraulich“ eingestuft worden waren. Darunter waren Verträge, Sponsorenvereinbarungen, interne Gutachten und Kommunikationsverkehr von Fußballverbänden, -vereinen und Einzelpersonen der Fußballwelt.[5] Pinto, der im Herbst 2015 die Internetseite Football Leaks ins Leben rief, wurde vom Spiegel als „der Mann hinter Football Leaks“ bezeichnet,[2] gab selbst aber an, nicht die einzige Person zu sein, die derartige Dokumente beschafft habe. Als Grund für sein Handeln gab er an, „so viele Missstände wie möglich“ aufdecken zu wollen.[2]

Am Abend des 16. Januar 2019 wurde Pinto in Budapest festgenommen, nachdem die portugiesische Staatsanwaltschaft einen europäischen Haftbefehl wegen des Vorwurfs der Cyberkriminalität beantragt hatte.[2] Pinto gab an, seit Herbst 2018 Morddrohungen erhalten zu haben.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. NDR: "John" droht Prozess: Whistleblower oder Krimineller? Abgerufen am 6. Februar 2019.
  2. a b c d „Die Fußballmafia ist überall“. In: Der Spiegel. Nr. 6/2. 2. 2019, 2. Februar 2019, S. 90–95.
  3. Mit Rui Pinto sprachen Rafael Buschmann, Yann Philippin und Michael Wulzinger: «Ich erhalte Todesdrohungen». In: Tages-Anzeiger. 2. Januar 2019, ISSN 1422-9994 (tagesanzeiger.ch [abgerufen am 6. Februar 2019]).
  4. tagesschau.de: Football Leaks: Ist Informant "John" ein Hacker? Abgerufen am 6. Februar 2019.
  5. NDR: Football Leaks - Gier, Lügen und geheime Deals. Abgerufen am 6. Februar 2019.
  6. Joachim Schultheis: Enttarnter Whistleblower Rui Pinto fürchtet um sein Leben. 1. Februar 2019, abgerufen am 6. Februar 2019.